1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck Großartiges Sommerkonzert der Xantener Marienschule im Kastell

Schülerkonzert : Sommerkonzert bot pures Hörvergnügen

70 Marienschülerinnen aus Xanten überzeugen das Publikum im Sonsbecker Kastell mit Spielfreude, Charme, Können und einer großen Bandbreite an Titeln. Viel Beifall für die Vorband und die Big Band.

Mit unterschiedlichen Besetzungen in vier verschiedenen Formationen und einem sehr abwechslungsreichen Programm sorgten 70 Marienschülerinnen am Freitag im Sonsbecker Kastell über zwei Stunden lang für beste Unterhaltung. Mit großem Enthusiasmus hatten die beiden Musiklehrer Regina Kammann und Stefan Menskes die Schülergruppen mehrere Monate auf ihr großes Sommerkonzert unter dem Motto „Don’t stop believin‘“ vorbereitet.

Bereits die jüngsten der vielen musizierfreudigen Schülerinnen, die als „Vorband“ auftraten, überzeugten das große Auditorium mit Spielfreude, Charme, aber auch mit Professionalität. Flöten, Klarinetten, Trompeten, Saxophone, ein Cello, ein E-Bass und eine Violine erklangen im harmonievollen Zusammenspiel, das den Zuhörern großes Hörvergnügen bereitete. Dass auch ein Fagott gespielt wird, ist eher selten, erklärte Kamanns, bevor Fiona Schenk ihr großes Talent bewies. Als Solistin bereicherte Lena Dams am E-Klavier das Konzert.

Gemeinsam mit den Big Band-Musikerinnen Chiara-Marie Loth und Muriel van Holt waren sich Fiona und ihre Freundinnen Paulina Werie und Lara Targiel einig: „Es ist toll, dass wir in einer Band spielen können. Die Proben sind immer sehr lustig. Wir sind eine tolle Gemeinschaft.“

  • Sonsbeck : Marienschülerinnen begeistern im Sonsbecker Kastell
  • Die Schülerinnen spielten die Stücke mit
    Konzert der Marienschule im Dom : Unvergessliche Weihnachtsmomente
  • Das Farm-Pulling in Sonsbeck lockt jährlich
    Großveranstaltung in Sonsbeck : Beschwerden über Lärm beim Farm-Pulling

Die große Bandbreite der Titel machte das Sommerkonzert für die Gäste besonders reizvoll. Die Vorband verstand es, das Publikum einerseits mit Titeln wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Mamma Mia“ zu erheitern, verzauberte es andererseits mit Songs wie „Eternal Flame“, „Can you feel the love tonight“ und „Sound of Silence“. Gern ließen sich die Zuhörer mitnehmen, als die Schülerinnen des Musikkurses der 10. Klassen den von Menskes arrangierten Titel „What a wonderful world“ spielten. Auch zum „Breakfast in America“ ließen sie sich gern einladen.

„Viva la vida“ und „Scarborough Fair“ gehörten zu den Tophits, die Menkes und die Mitglieder seiner Big Band im dritten Konzertblock darboten. Der gemeinsame Auftritt von Big Band und Musikkurs sorgte mit dem gefühlvollen Titel „My heart will go on“ von Celine Dion für den Höhepunkt. Schulleiter Michael Lemkens dankte zum Abschluss auch den zahlreichen Helfern und Unterstützern, die zum tollen Gelingen des Konzertabends beigetragen hatten. Den Musikkollegen ließ Lemkens hübsche kleine Blumensträuße überreichen. Konrektorin Ute Heinrich und ihre Kollegin Margot Winkelmann schenkten den Musikerinnen langstielige Rosen – eine nette Geste, die dem Esprit der Mädchenrealschule entspricht.