Sonsbeck: Ferienprogramm der OGS mit 59 Kindern

Sonsbeck : Märchenhafter Ferienbeginn

59 Kinder sind beim OGS-Ferienprogramm dabei. Das bietet viel Spaß und Abwechslung. Zu Beginn gab es einen Märchentag, es stehen aber noch Ausflüge und auch Sporttage auf dem Plan.

Es war einmal eine Offene-Ganztagsbetreuung (OGS), deren Team sich in den Herbstferien ein Programm einfallen ließ, das so bunt wie die fallenden Blätter war.

Und so starteten 59 Jungen und Mädchen am vergangenen Montag mit einem Märchentag in eine turbulente Woche. „Wir versuchen uns für jedes Ferienprogramm etwas Neues einfallen zu lassen. Die meisten Kinder verkleiden sich gerne. Eine Halloween-Party hatten wir schon, daher kamen wir auf Märchen. Da ist thematisch ebenso etwas für die Jungen wie für die Mädchen dabei“, erläuterte OGS-Leiterin Gabriela Peters das Motto des ersten Tages.

Rotkäppchen, „normale“ Bürger, Könige, Hexen, Prinzessinnen und Drachen begaben sich also auf die Suche nach der goldenen Kugel des Froschkönigs, banden aus Wollfäden den längsten Rapunzel-Zopf oder lösten Rumpelstilzchens Märchenfragen. „Die guten Linsen ins Töpfchen, aber die schlechten heute mal nicht ins Kröpfchen, sondern alle Linsen ins Töpfchen“ hieß es an der Aschenputtel-Station. Wie Rotkäppchen Blumen für die Großmutter suchen oder wie Hänsel und Gretel den Brotkrumen – in diesem Fall bunten Steinen – zum Lebkuchenhaus folgen, es war ein turbulenter Vormittag, an dem es allerdings nicht ums Gewinnen, sondern einzig und allein um das Mitmachen ging. Denn jede gespielte Station hatte eine sofortige, passende Belohnung in der Schatztruhe. Da war es dann auch egal, ob der Hase oder der Igel das Rennen gewann.

Märchenhaft blieb es auch am Nachmittag. In Umschlägen, natürlich mit „Es war einmal“ beschriftet, steckten Märchentitel, die die Kinder gruppenweise umsetzten sollten. Ob szenisch, als Rap, gemalt oder als komplettes Märchenstück gelesen, blieb den Akteuren überlassen. Eine echte Herausforderung, die mit Bravour gemeistert wurde. Selbst das Mittagessen blieb dem Motto treu. Die Geschichte vom „dicken, fetten Pfannkuchen“ kennt wohl fast jedes Kind. Entsprechend gab es Eierkuchen. Dazu war jeder Tisch liebevoll mit Märchenmotiven dekoriert.

Die kommenden Tage in der Offenen Ganztagsbetreuung bieten den Kindern eine Mischung aus sportiven und spannenden Themen. Kinderolympiade, Sport- und Wellnesstag oder die Fahrt zum Freizeitpark Ketteler Hof sorgen für viel Bewegung. Galaktischen Spaß im „Weltraum“, bei der Janosch-Party sowie der Reise in die „Dino-Zeit“ geben den Ferien zusammen mit dem „Farben-“ und dem „Handarbeitstag“ einen bunten Anstrich. In der kommenden Woche übernimmt am Donnerstag, 25. Oktober, eine Projektgruppe der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen mit einem erlebnispädagogischen Programm rund um Klettern und Balancieren für einen Tag das Regiment.

Mehr von RP ONLINE