Xanten: Sommernachtsparty - das Fieber steigt

Xanten : Sommernachtsparty - das Fieber steigt

Bürgerschützen Menzelenerheide präsentieren an zwei Abenden wieder echte Partykracher im Hallenzelt Am Wippött.

Am Freitag, 8., und Samstag, 9. Mai, steigt im Rahmen der 12. Sommernachtsparty das große Party-Wochenende im großen Hallenzelt am Schützenplatz Am Wippött in Menzelen-West. Los geht's am Freitag mit der Oldie-Rock-Band "Opa kommt..." Die erfreut sich immer größerer Beliebtheit und hatte am Niederrhein bereits mehrer viel beachtete Auftritte - unter anderem im Rahmen der Enni-Nights.

Die Band sagt über sich selbst: "Unsere Songs sind mindestens 40 Jahre alt - begeistern aber 15-Jährige genauso wie 60-Jährige." Seit der Gründung hat "Opa kommt" mehr als 600 Konzerte absolviert, auf großen Stadtfesten oder in kleinen Clubs, bei Wein- oder Schützenfesten. Nicht zu vergessen Auftritte bei großen Oldie-Nächten. Seit 2007 gehört die Formation zum festen Bestandteil der größten Oldie-Night in NRW, der "Essener Oldie-Night" in der Grugahalle. Das Publikum reagiert begeistert auf eine Art, Oldies so zu spielen, wie sie kaum eine andere Band spielt. Dass dies ein wenig "rockiger" klingt, hat bis heute niemanden gestört - im Gegenteil: Das Publikum ist hin und weg.

Tickets gibt es im Vorverkauf für acht Euro. Die Preise an der Abendkasse liegen bei zehn Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, die Band greift ab 20 Uhr "in die Tasten".

Am Samstag geht es dann richtig rund. Der Bürgerschützenverein Menzelenerheide konnte erneut die bestens bekannte Band "Aischzeit" verpflichten. Komplettiert wird der Abend von den Special Guest Ross Antony sowie Moderator Marc Torke. "Aischzeit" muss man in Menzelner Heide eigentlich nicht mehr vorstellen, da sie hier bereits mehrfach dem Publikum eingeheizt hat. Beste Live-Unterhaltung, Stimmung und Party - das ist "Aischzeit". Die Jungs aus Franken - bekannt durch unzählige Live-Auftritte im gesamten Bundesgebiet sowie im angrenzenden Ausland, Auszeichnungen und Einladungen bei den verschiedensten Fernsehsendungen - sprühen vor musikalischer Leidenschaft.

Als Special Guest heizt Ross Antony dem Publikum ein. Der deutsche Schlager ist in aller Munde. Früher oft belächelt und beim Echo von der Musikszene gnadenlos ausgebuht, ist er eine erfolgreiche Größe in Deutschland geworden. "Erfolg lügt nicht! - Auch Ross Antony hat mit partytauglichen deutschen Schlagern gepunktet. Ross ging mit dem Album "Meine neue Liebe" persönlich einen neuen Weg: "Bekanntlich wollte ich ja immer schon Schlager machen", bekennt er heute mit einem Lächeln. "Als ich 1997 nach Deutschland kam, war ich vom Schlager fasziniert. Für mich als Engländer war das völlig neu. Aber ich habe mich lange nicht getraut, weil es nicht so recht zu meinem Popstar-Image gepasst hat." Als er dann während seiner Musical-Zeit immer wieder mit Künstlern aus der Schlagerbranche aufgetreten sei, hätten ihn Leute wie Jürgen Drews ermuntert. "Sie meinten, ich würde als toller Sänger und Entertainer super in diese Branche passen", so Ross Antony.

Nach zweijähriger Abstinenz ist Marc Torke wieder an Bord und wird in altbekannter Manier durch den Partyabend führen.

Tickets für dieses Event gibt es im Vorverkauf für 16 Euro. Die Preise an der Abendkasse liegen bei 20 Euro. Die Vorverkaufsstellen sowie weitere Informationen sind unter www.menzelen-west.de einsehbar. Weitere Infos und Tickets unter 02802 3576.

(RP)