Xanten: Silberreiher tummeln sich auf nasser Wiese

Xanten: Silberreiher tummeln sich auf nasser Wiese

Alpen-Menzelen (bp) Immer häufiger trifft man seit einigen Jahren die auffälligen schneeweißen Silberreiher auch am Niederrhein an. Der Trupp auf diesem Foto machte in dieser Woche auf einer überschwemmten Wiese in Menzelen Rast. Wie Thomas Traill von der Biologischen Station in Wesel erläutert, seien die vor 20 Jahren hier noch völlig unbekannten Vögel mit gelbem Schnabel sowie dunklen Beinen und Füßen vor allem Wintergäste, die vermutlich überwiegend aus Osteuropa stammen. Der Biologe schätzt ganz grob, dass es ungefähr 100 Silberreiher im Kreis Wesel gibt.

Sie ernähren sich hauptsächlich von Insekten, Amphibien, Fischen und Mäusen. Am Niederrhein geht der etwa ein Meter große Vogel mit bis zu 1,70 Meter Flügelspannweite vor allem auf Grünlandflächen auf Nahrungssuche. Dabei sucht er auch die Nähe zu den überwinternden arktischen Wildgänsen. Diese fressen das Gras kurz, so dass Silber- und auch Graureiher dann dort besonders gut nach Mäusen jagen können.

(RP)