1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Siegfriedmuseum in Xanten: Ausstellung wird überarbeitet

Neue Exponate : Ausstellung des Siegfriedmuseums wird überarbeitet

Leiterin Anke Lyttwin baut weitere Exponate ein. Vorstand des Fördervereins bittet um Unterstützung.

Das Siegfriedmuseum überarbeitet und erweitert seine Dauerausstellung. Das kündigte Leiterin Anke Lyttwin am Freitag an. Das Museum sei etwa zehn Jahre alt, die Ansprüche der Besucher hätten sich in der Zwischenzeit verändert. Darauf werde sie eingehen und die Dauerausstellung attraktiver machen, auch durch neue Exponate. Xanten bekomme Leihgaben anderer Museen, sie habe außerdem Exponate erworben, die in den nächsten Monaten in die Dauerausstellung integriert würden, sagte Lyttwin. Unter den neuen Exponaten seien zum Beispiel Alltagsgegenstände aus dem Mittelalter. Dadurch werde die Zeit, in der das Nibelungenlied aufgeschrieben wurde, für die Besucher greifbarer.

Im Siegfriedmuseum wird die Entstehung und Rezeption des weltbekannten Heldenepos erklärt. Dabei geht es auch darum, wie die Geschichte um Siegfried, Kriemhild, Gunther und Hagen von Tronje von Menschen missbraucht wurde, um Propaganda für ihre Zwecke zu machen, zum Beispiel von den Nationalsozialisten. Die Ausstellung sei deshalb aktueller denn je, sagte Lyttwin. Rechtsextreme versuchten auch heute, die literarische Figur Siegfried zum deutschen Helden zu glorifizieren. „Ich sehe es als meinen Bildungsauftrag, über die Vereinnahmung des Nibelungenliedes aufzuklären.“ Das Museum wird jedes Jahr von mehr als 8000 Menschen besucht. Etwa die Hälfte stammt aus Xanten.

  • "Das will ich sehen" lautet der
    Kultur in Corona-Zeiten : Neue Ausstellung im Kevelaerer Museum
  • Buchstabiertafeln in alten Telefonbüchern (Symbolbild): Bisher
    Änderung der Buchstabiertafel : Xanten statt Xanthippe
  • Diese Bushaltestelle am Beekschen Weg wird
    Nach Grundstücksverkauf : Xanten lässt Bushaltestelle abbauen

Das Museum wird von einem Förderverein unterstützt. Dessen Mitglieder wählten im Frühjahr einen neuen Vorstand. Der langjährige Vorsitzende Joachim Junge gab das Amt auf. Nachfolger ist Bürgermeister Thomas Görtz, sein Stellvertreter ist der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Tanko Scholten. Da sie sich bereits in anderen Vereinen engagierten, seien sie beide eine Interimslösung, sagte Görtz. „Dauerhaft sollte jemand anderes den Verein führen, das sollte nicht der Bürgermeister machen.“ Der Verein habe etwa 50 Mitglieder. „Wir brauchen mehr Unterstützer“, sagte Beisitzer Peter Friese. Vom Museum profitiere die gesamte Stadt. Es ziehe Menschen an, die hier einkaufen und essen gingen, also Geld ausgäben. Trotzdem fehle dem Museum die Wertschätzung, beklagte Friese. Im Vorstand sind außerdem TIX-Geschäftsführerin Sabine van der List (Kassenwart) und Lyttwin (Schriftführerin).