Xanten: Schauen und Schaffen im Stiftsmuseum Xanten

Xanten: Schauen und Schaffen im Stiftsmuseum Xanten

Länger schauen als sonst - das können Besucher am Samstag, 7. April, ab 14.30 Uhr. In der 90-minütigen Kombiführung "Museum und Bibliothek" geht die Reise zuerst entlang kostbarer und spannender Zeugnisse der Geschichte Xantens und des Xantener Doms. Über einen tausend Jahre alten Fußboden mit Tiersymbolen, zu kleinen Gefäßen aus Elfenbein oder Silber, vorbei an Wandteppichen bis hin zu Kupferstichen zur Geschichte des Niederrheins. Auf den letzten Museumsraum folgt die historische Bibliothek. "Dafür habe ich den Schlüssel", sagt Ursula Kleinstäuber erfreut. Bei jedem Schritt im alten Bibliotheksraum über dem Kreuzgang knarzen die Holzdielen. Die mehr als 15.000 Bücher in hohen Regalen verbreiten eine faszinierende Atmosphäre. "Die Besucher sind überrascht, wie schnell hier die Zeit vergeht", weiß die erfahrene Gästeführerin Kleinstäuber.

Ein kreatives Angebot, bei dem Jeder selber etwas schaffen kann, findet statt am Samstag, 14. April. Um 14 Uhr startet der Workshop "Marmorpapier" mit der Restauratorin Ines Krupp. Die Teilnehmer "zaubern" phantasievolle farbige Muster auf spezielle Papierbögen. Die Kunst marmoriertes Papier zu gestalten war besonders im 18. Jahrhundert verbreitet. Für diesen Kurs ist eine Anmeldung erforderlich. Die Kombiführung kostet 4 Euro (ermäßigt 3), der Workshop 10 Euro pro Person. Anmeldung telefonisch unter 02801 9877820 oder per Mail museumskasse@stiftsmuseum-xanten.de .

(RP)