Bergwerk soll erweitert werden Xanten befürchtet Schäden durch Salzabbau

Xanten · Xanten sieht seine Bedenken gegen eine Erweiterung des Salz-Abbaus bis unters Stadtgebiet nicht ausgeräumt. Die Verwaltung will sich deshalb von der Politik ermächtigen lassen, notfalls auch juristische Schritte einzuleiten.

Salzabbau in einer Tiefe von mehreren Hundert Metern: K & S will zwei neue Abbaufelder erschließen.

Salzabbau in einer Tiefe von mehreren Hundert Metern: K & S will zwei neue Abbaufelder erschließen.

Foto: Armin Fischer (arfi)

Die Stadt Xanten hat weiter erhebliche Bedenken gegen eine Erweiterung des Salzabbaus am Niederrhein. Bei einer Online-Konsultation seien ihre Sorgen und Kritikpunkte nicht ausgeräumt worden, erklärt die Verwaltung in den Unterlagen für die Beratungen der Xantener Politik. „Es ist somit weiterhin davon auszugehen, dass der Steinsalzabbau erhebliche Auswirkungen auf den zentralen Siedlungsbereich der Stadt Xanten haben wird“, schreibt die Verwaltung.