1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Ruderer aus Xanten und Wesel​ fahren 213 Rhein-Kilometer für Hilfsprojekt in Benin ​

Ruderer aus Xanten und Wesel : 213 Rheinkilometer für Hilfsprojekt in Benin

Ruderer aus Xanten und Wesel plagten sich mehr als 16 Stunden bei der Regatta All You Can Row ab, um Geld für eine Kinderstation zu sammeln.

Mehr als 16 Stunden im Ruderboot, Blasen an den Händen, Muskelkater und Sonnenbrand – was wenig verlockend klingt, erfüllt Hans-Hermann Pieper vom Rotary Club Xanten mit Freude. Denn der Kinderarzt ruderte zusammen mit seinen Teamkollegen der RTG Wesel bei der Regatta All You Can Row (AYCR) für den guten Zweck. Stolze 213 Kilometer weit, von Karlsruhe nach Boppard. Und mit jedem Kilometer kam mehr Geld für die Kinderstation eines Krankenhauses im westafrikanischen Benin zusammen.

Als „vollen Erfolg“ bezeichnet Pieper das Ergebnis. Zusammen mit den Ruderern Jörg Cloudt, Kai König, Tim Ridder und Joachim Voortman machte er sich am Samstag im Männerboot „Bis nach Holland!“ bei Sonnenaufgang auf den Weg rheinabwärts. Bis Sonnenuntergang galt es bei der Sponsoren-Veranstaltung, möglichst viele Kilometer zu schaffen.

 Hans-Hermann Pieper während seines mehr als 16-stündigen Marathons auf dem Rhein.
Hans-Hermann Pieper während seines mehr als 16-stündigen Marathons auf dem Rhein. Foto: Hans-Hermann Pieper

Bei der AYCR „hieß das Kaiserwetter mit strahlendem, aber auch brennendem Sonnenschein bei Temperaturen um die 30 Grad“, wie Pieper berichtet. „Das hieß Proviant an Bord für alle: fünf Liter Mineralwasser pro Person, Bananen für eine ganze Affenhorde, Gemüsesticks, Müsli-Riegel Minisalami. Das hieß Blasen an den Händen, Schmerzen an multiplen Körperteilen, Sonnenbrand, Schwankschwindel am Ende des Marathons. Das hieß aber ebenso wochenlange Vorbereitung für die eigene Kondition, für abgehärtete Hände und Popos. Das hieß Emotionen von Euphorie, Depression und Melancholie im Wechsel. Nicht zu vergessen der innere Schweinehund, der sich immer mal wieder zu Wort meldete“, erzählt der Kinderarzt weiter.

  • 38 Auszubildende der Bäcker-Innung Niederrhein Kleve-Wesel
    Lossprechungsfeier in Xanten : Ofenfrischer Nachwuchs fürs Bäckerhandwerk
  • Walter van Wesel (links) ist nicht
    DJK Eintracht Wardt : Konarski übernimmt Vorsitz von van Wesel
  • Stephanie Oppenberg liebt ihre Parzelle mit
    Bürgergarten im CJD-Bewegungsgarten existiert genau ein Jahr : Der Kraftort

Für die Kinderstation des Landkrankenhauses, das seit 25 Jahren von der Aktion pro Humanität (APH) aus Kevelaer betrieben wird, nahm Pieper die Mühen gerne in Kauf. Denn: „Seit der Eröffnung der Kinderstation vor zwei Jahren platzen die Räumlichkeiten aus allen Nähten“, sagt Pieper. „Es muss dringend angebaut werden. Die Bevölkerung schätzt die gute medizinische Versorgung ihrer Kinder.“ Das Ruder-Event unterstützt das Projekt in Benin.

Das Frauenboot der RTG Wesel mit Annette Abeln, Merle König, Imke Kohrt und zwei Gästen „R(h)ein ist mein ganzes Herz“ hat hervorragende 166 Kilometer bis Ingelheim geschafft.

Wer das Projekt in Benin unterstützen möchte, kann an folgende Kontonummer des Rotary Clubs Xanten spenden: Rotarischer Hilfsfond Xanten IBAN: DE36 3546 1106 0112 2210 26 BIC: GENO DED 1 NRH

(beaw)