Roswitha und Josef Gerrtzen aus Sonsbeck-Hamb feiern Goldhochzeit

Goldhochzeit bei Gerritzens : Am Anfang führten sie eine Wochenendbeziehung

Roswitha und Josef Gerritzen lernten sich auf einer Goldhochzeit kennen. Am heutigen Freitag feiern sie ihre eigene.

(jas) Anfangs führten sie eine Wochenendbeziehung. Und dass sich Roswitha und Josef Gerritzen ausgerechnet vor 55 Jahren auf einer Goldhochzeit in Hamb kennengelernt haben, ist deswegen von Bedeutung, weil die beiden jetzt selber goldene Hochzeit feiern können: Vor 50 Jahren schlossen sie in Issum den Bund fürs Leben.

Die Jubilarin, am 25. November 1948 in Moers geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Hauswirtschaftsgehilfin im St.-Josef-Krankenhaus. Nach der Geburt der Tochter und des Sohnes kümmerte sich Roswitha Gerritzen um die Kinder und den Haushalt, ihr Mann Josef, der am 20. Januar 1942 in Hamb geboren wurde, arbeitete als Milchfahrer. 1976 übernahmen sie in Hamb einen Hof, den sie gemeinsam im Nebenerwerb aufbauten und der zu ihrer Lebensaufgabe wurde. 1992 verstarb leider ihr Sohn.

Heute lebt das Paar mit der Tochter, dem Schwiegersohn und zwei Enkelkindern auf dem Hof. Pferde und Kutschen sind die große Leidenschaft der beiden, Roswitha Gerritzen genießt die Zeit im Garten und ist Mitglied der katholischen Frauengemeinschaft. Und wann immer das Wetter es zulässt, unternehmen sie kurze Touren mit ihren E-Bikes in die nahegelegenen Ortschaften.

Mehr von RP ONLINE