1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

RB31 Xanten-Duisburg: DB Regio übernimmt ab 2025 den Betrieb

Zwischen Xanten, Rheinberg und Duisburg : DB Regio übernimmt ab 2025 den Betrieb der RB31

Der VRR hat entschieden, von welchem Unternehmen die RB31 zwischen Xanten, Rheinberg, Moers und Duisburg ab 2025 betrieben wird. Demnach hat sich die DB Regio in einem europaweiten Wettbewerbsverfahren durchgesetzt.

Auf der Zugstrecke zwischen Xanten, Alpen, Rheinberg, Moers und Duisburg steht in drei Jahren ein Betreiberwechsel an: Die Regionalbahn (RB) 31 wird ab 2025 von der DB Regio betrieben und nicht mehr von der Nordwestbahn. Das hat am Mittwoch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mitgeteilt.

Demnach war der Betrieb auf der Strecke zusammen mit dem Betrieb auf vier weiteren Strecken ausgeschrieben worden. Der VRR arbeitete dafür mit dem Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) zusammen. In einem europaweiten Wettbewerbsverfahren habe sich die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn durchgesetzt, erklärte der Verkehrsverbund. Bei der vergangenen Ausschreibung für die RB31 hatte die Nordwestbahn den Zuschlag für 2009 bis 2025 erhalten.

Danach folgt also wieder ein Wechsel: Die politischen Gremien von VRR und NWL hätten die Vergabe zum künftigen Betrieb der fünf Linien des Niederrhein-Münsterland-Netzes (RE14, RE44, RB31, RB36, RB43) an DB Regio beschlossen, berichtete der Verkehrsverbund. Im Anschluss an eine zehntägige Wartefrist könne der Verkehrsvertrag mit einer Laufzeit bis 2040 abgeschlossen werden. DB Regio werde Fahrzeuge mit alternativen Antrieben einsetzen. Dafür hatten VRR und NWL mit dem Hersteller CAF einen Vertrag für die Produktion, Lieferung und Instandhaltung von 63 elektrischen Triebfahrzeugen geschlossen.

(wer)