1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Propsteigemeinde St. Viktor Xanten dreht Heizung während Gottesdienste aus

Propsteigemeinde St. Viktor Xanten : Während der Gottesdienste bleiben die Heizungen aus

Das Bistum Münster hat alle Pfarreien aufgefordert, während der Corona-Pandemie das Heizverhalten anzupassen, um die Verteilung der Aerosole zu vermindern.

In den Kirchen der Propsteigemeinde St. Viktor Xanten werden die Heizungen 30 Minuten vor Beginn der Gottesdienste ausgeschaltet, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus weiter zu minimieren. „Die Erkenntnisse im Umgang mit der Pandemie fordern veränderte Verhaltensweisen. Das gilt auch für das Heizverhalten in unseren Kirchen“, wie das Propsteibüro von St. Viktor am Freitag mitteilte.

Aerosole seien als Transportweg für Coronaviren erkannt. „Wir wollen die Ansammlung und Verteilung von Aerosolen, die möglicherweise mit Coronaviren beladen sind, verringern.“ So forderte das Bistum Münster alle Pfarreien auf, das Heizverhalten in den Kirchen anzupassen und eine halbe Stunde vor Beginn eines Gottesdienstes die Heizungen auszumachen. So werde die Luftbewegung im Raum reduziert und die Verteilung der Aerosole vermindert.

Nach den Gottesdiensten wird durch offenstehende Kirchentüren und – soweit wie möglich – Fenster gelüftet. „Unsere Kirchen werden beheizt, aber in Corona-Zeiten nicht eigens zu den Gottesdienstzeiten aufgeheizt“, heißt es weiter. Daher sei es nicht mehr so warm wie in normalen Zeiten. Die Gottesdienst-Besucher werden gebeten, sich durch geeignete Kleidung darauf einzustellen. „Es handelt sich nicht um eine Sparmaßnahme. Die Maßnahme dient ausschließlich unser aller Gesundheit und der Bekämpfung der Pandemie.“

(RP)