1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Oktoberfest 2022 in Xanten: Die Vorbereitungen laufen

Ohne Corona-Beschränkungen geplant : 2022 gibt es wieder ein Oktoberfest in Xanten

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, das erschwert die Planung von Großveranstaltungen. Aber ein Xantener Oktoberfest soll es 2022 wieder geben – und zwar ohne coronabedingte Einschränkungen, sagt das Freizeitzentrum Xanten (FZX).

Nach zwei Jahren Pause soll es 2022 wieder ein Xantener Oktoberfest geben. Das kündigte das Freizeitzentrum Xanten (FZX) am Donnerstag als Veranstalter an. „Bei den Vorbereitungen laufen wir bereits auf Hochtouren“, sagte der langjährige Wiesn-Wirt und Projektleiter Wilfried Meyer. „Wir sind froh, dass es endlich wieder stattfinden kann.“ Die Pandemielage sei überschaubarer geworden. „Unser treues Publikum freut sich schon riesig.“ Das 22. Oktoberfest soll am 30. September starten und bis zum 23. Oktober ohne coronabedingte Einschränkungen gehen. 2020 und 2021 war es wegen der Pandemie ausgefallen.

„Nach der langen Zwangspause haben die Frühlings-Wiesn beim Publikum wieder Lust auf‘s Oktoberfest geweckt“, sagte FZX-Leiter Ludwig Ingenlath. Die Nachfrage nach Reservierungen für das Oktoberfest sei in den vergangenen Wochen enorm gestiegen. Anfang Juni hatte das FZX erstmals die Frühlings-Wiesn veranstaltet. Auf einer Wiese im Naturbad Xantener Südsee war ein Festgelände mit Küche, Biertischen, Bänken, Bühne, Getränkeständen und Sanitäreinrichtungen aufgebaut worden. An beiden Abenden spielte die Band Bergluft, die auch an einem Wochenende des Oktoberfestes auftreten wird.

  • Die Frühlings-Wiesn-Eröffnung am Freitagabend (v.l.): FZX-Leiter
    Frühlings-Wiesn eröffnet : Mordsgaudi an der Xantener Südsee
  • Wilfried Meyer (Projektleiter für die Frühlings-Wiesn),
    15 Euro pro Person : An der Abendkasse gibt es noch Karten für die Xantener Frühlings-Wiesn
  • Vorfreude (v.l.): Wilfried Meyer (Projektleiter der
    Vorgeschmack aufs Oktoberfest : Xanten feiert Wiesn schon im Frühling

Für die Wiesn im Herbst liegen dem FZX schon zahlreiche Reservierungen vor. Der Kartenvorverkauf für das Oktoberfest 2020 hatte schon ein Jahr vorher begonnen, also auch vor Beginn der Pandemie. Aber nur etwa fünf Prozent der Tickets, die vor Corona erworben worden waren, seien wegen der mehrmaligen Verschiebungen zurückgegeben worden, teilte das FZX mit.

„Da es durch die Verschiebung zu neuen Terminen kam, kann es für die Gäste mitunter zu Terminproblemen kommen“, sagte Ingenlath. Für solche Fälle und weitere Fragen der Ticketbesitzer habe das Freizeitzentrum auf der Website oktoberfest-xanten.de einen sogenannten FAQ-Bereich eingerichtet, der dabei helfe, Fragen schon vorab zu beantworten. Zudem würden alle Kundenanfragen auch weiterhin persönlich und wenn möglich kulant geklärt, versichert der FZX-Leiter und bat zugleich um Verständnis, dass dies aufgrund der personellen Situation auch einmal länger dauern könne.

(wer)