Xanten: Obdachloser nach Einbruch verhaftet

Xanten: Obdachloser nach Einbruch verhaftet

Als am Montagnachmittag ein junger Mann in einem Geldinstitut in Xanten Bargeld von einem Sparbuch abheben wollte, wurde die Bankangestellte misstrauisch und informierte die Polizei. Der 23-jährige Wohnungslose flüchtete zwar aus der Bank, Polizeibeamte konnten ihn aber nach kurzer Fahndung vorläufig festnehmen.

Ermittlungen ergaben, dass das vorgelegte Sparbuch wenige Tage zuvor bei einem Wohnungseinbruch in Xanten gestohlen worden war. Am Schlafplatz des Mannes fanden die Beamten weiteres Diebesgut aus dem Einbruch auf und stellten die Gegenstände (einen Fotoapparat sowie Schmuck) sicher. Der 23-Jährige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

(RP)