1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Rp-Aktion Deine Bühne: Mitreißend: Bei "stay2rock" wird richtig Party gemacht

Rp-Aktion Deine Bühne : Mitreißend: Bei "stay2rock" wird richtig Party gemacht

Die Coverband bewirbt sich für die drei "Enni Nights of the Bands". Den Musikern geht es vor allem um Party-Stimmung im Publikum.

Duisburg Ein bisschen kuschelig kann es auf der Bühne für die Musiker von "stay2rock" schon mal werden - sieben Instrumentalisten und Sänger legen sich ins Zeug, um dem Publikum eine mitreißende Covershow zu bieten. "Wir covern von den 70ern bis heute alles, was uns gefällt, und alles, was rockt", erklärt Sängerin Tina, die auch in die Tasten greift. Der Bandname sei natürlich eine Aufforderung ans Publikum. Wenn die ersten Töne erklingen, werde die aber meistens ohnehin hinfällig. Songs von Billy Idol gehören zum Repertoire der Band, genauso wie Lieder aus der Feder von Marius Müller-Westernhagen oder Bon Jovi. Und mit zwei Saxophonisten in der Band blieb "stay2rock" beinahe keine andere Wahl, als Gerry Raffertys Superhit "Baker Street" zu spielen, natürlich mit dem ikonischen Saxophon-Solo, das die Zukunft des Instruments in der Rockmusik maßgeblich beeinflusst hat.

"Wir spielen mit dem Publikum", da sind sich die sieben Musiker einig. Denn die Gäste kämen schließlich, um eine tolle Show zu erleben. "Party machen" nennt die Band das, natürlich für alle Generationen. Allein die Titelauswahl decke schon mehrere Jahrzehnte ab. "Gute Stimmung ist ansteckend. Da ist das Alter egal, und wir wollen auf der Bühne immer gute Stimmung verbreiten", so Heiko, seines Zeichens Sänger und Saxophonist. Dass sich die Band auf der Bühne ganz auf die Show konzentrieren kann, liegt vor allem daran, dass die sieben Musiker schon seit Jahren zusammen spielen. "Wir sind gut eingespielt. In dieser Formation gibt es die Band schon seit 2010", erklärt Patrick, Sänger und Gitarrist.

Für die Proben nehmen die Mitglieder teils lange Anfahrten in Kauf. Aus Duisburg, Oberhausen, Moers und Düsseldorf kommen die Musiker von "stay2rock". Im Probenraum erarbeitet die Band dann neue Cover-Versionen. Erst werden die Harmonien zurechtgelegt, dann arrangieren die beiden Bläser ("Wir sind eine aussterbende Gattung in Rockbands") ihre Stimmen dazu. Alles handgemacht natürlich. "Bei uns gibt's keine MIDI-Files oder Ähnliches", versichert Drummer HanJu. Bei bis zu vier Sängern auf der Bühne wird auch mehrstimmig gesungen. "Wir orientieren uns schon an den Arrangements des Originals. Aber wir mischen auch unseren eigenen Stil dazu", erklärt Sängerin Tina.

Ein Motto hat sich die Band nicht auf die Fahne geschrieben. Hauptsache das Publikum hat Spaß. Bei der "Enni Night of the Bands" hoffen sie, Kostproben ihrer mitreißenden Show geben zu dürfen.

Das Onlinevoting auf rp-online.de startet am Mittwoch, 16. August. Mehr über "stay2rock" gibt es im Internet unter www.stay2rock.de

(jas)