Mensa der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck wird im März eröffnet

Bauarbeiten so gut wie abgeschlossen : Gesamtschule eröffnet ihre Mensa am 1. März

Die Bauarbeiten hatten sich aufgrund vieler Probleme verzögert. Doch nun kann die Schule den Neubau bald in Betrieb nehmen.

Das lange Warten hat bald ein Ende. Anfang März wird der Mensa-Neubau der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck eröffnet, wie der didaktische Leiter Ralf Mengede nun in der Sitzung des Sonsbecker Schulausschusses berichtete.

Ursprünglich sollten die Bauarbeiten bis zum Jahresende 2018 abgeschlossen sein. Aber in der Vergangenheit hatte es unter anderem Probleme mit der Fassade und den Fenstern gegeben. „Wir hatten leider viele Mängel festgestellt, aber es wurde gut nachgearbeitet“, sagte Astrid Fischer vom Dienstleistungsbetrieb Xanten noch im November in einer Sitzung des Schulverbandes. Die zeitliche Verzögerung sei auch auf den aktuellen Boom im Bausektor zurückzuführen. Die Auftragsbücher vieler Unternehmen und Handwerker waren dicht. Wie weit die veranschlagten Kosten von 3,36 Millionen Euro für den Neubau überschritten wurden, ist unklar. Letzte Schätzungen gingen von etwa 100.000 Euro aus.

Doch nun sind die Arbeiten, die schon im Juli vergangenen Jahres durch Probleme mit einem Fensterbauer im Rückstand waren, weitestgehend abgeschlossen. Im Erdgeschoss befindet sich der Speiseraum, in dem gleichzeitig 210 Schüler an Tischen sitzen und essen können. Die Mensa kann aber auch für Veranstaltungen genutzt werden, ein Bühnenbereich ist eingerichtet. Im Obergeschoss, das sowohl über ein Treppenhaus als auch einen Aufzu erreicht werden kann, wird es offene Klassenräume geben.

Zudem wurde die Aussenfassade mit einer speziellen Beschichtung versehen, um Kritzeleien leicht entfernen zu können.

Mehr von RP ONLINE