Sonsbeck: Marienschülerinnen begeistern im Sonsbecker Kastell

Sonsbeck : Marienschülerinnen begeistern im Sonsbecker Kastell

Das Sommerkonzert war ein voller Erfolg. Höhepunkt war der Auftritt der Big Band, aber auch die neue Vorband überzeugte.

"Good time", so hieß einer der ersten Titel, den die Big Band an der Marienschule unter der Leitung ihres Musiklehrers Stefan Menskes am Freitagabend im Sonsbecker Kastell spielte. Auch Schulleiter Michael Lemkens sprach von einer guten Zeit, als er die vielen Gäste, die zum diesjährigen Sommerkonzert der Xantener Mädchen-Realschule gekommen waren, begrüßte.

Zum ersten Part des Konzerts kamen 27 Musikerinnen der Vorband unter lautem Beifall auf die Bühne. Mit acht Titeln, von denen "Fröhlich klingen unsere Lieder", arrangiert von dem Komponisten Lorenz Maierhofer, der erste war, sorgten die Musikerinnen bei den mehr als 350 Besuchern im Kastell für große Begeisterung. Mit ihren Saxofonen, Klarinetten, Flöten, Trompeten und zwei Streichinstrumenten ließen die Schülerinnen in Begleitung ihrer Leiterin Regina Kammann am Klavier moderne und auch klassische Musik in feinsten Tönen erklingen.

Kurz vor Weihnachten hatten die jungen Damen ihren ersten gelungenen Auftritt im Xantener Dom gehabt. Mit viel Freude und großem Selbstbewusstsein gelang es ihnen, auch an diesem Abend nach nur einem halben Jahr gemeinsamer Proben die Titel in der Art zu präsentieren, dass ihre Töne einen einzigartigen harmonischen und homogenen Klangkörper bildeten. Besonders gelungen war die Intonation des Titels "Can you feel the love tonight" von Elton John, zu dem Regina Kammann das Arrangement selbst geschrieben hatte.

Mit großer Professionalität spielte danach der 35 Schülerinnen starke Musikkursus der 10. Klassen sechs Titel. Zu "Russia Rock", "Rock steady" und "Fly to the moon" hatte Stefan Menskes die Arrangements selbst geschrieben.

Der Höhepunkt des Konzerts der Marienschule war der Auftritt der Big Band. 33 Damen der Jahrgangsstufen 9 und 10, die wie die gesamte Schülerschaft passend zum Anlass größtenteils in schwarz-weiß Kombinationen gekleidet waren, boten Songs wie "Stand by me" des amerikanischen Soul-Sängers Ben E. King in sauber und akkurat gespielten Tönen dar. Titel wie "Counting Stars" von One Republic und "Billie Jean" von Michael Jackson, in großer Klangfülle und Harmonie gemeinsam von der Big Band und dem Musikkursus gespielt, sorgten für einen großartigen letzten Teil des Konzerts.

Als Zugabe stand Katy Perry's Nummer 1-Hit "Roar", der von allen 75 Schülerinnen gemeinsam gespielt wurde, auf dem Programm. Auch bei diesem Konzert sparten die Zuschauer, zu denen auch die "Mr Queen's Bigband-Mitglieder Alina Richter, Jana Heiden und Kristina Scholten zählten, nicht mit Lob. "Herr Menskes steckt uns jedes Mal aufs Neue mit seiner Liebe zur Musik an", klang es zum Abschied wie aus einem Munde. Konrektorin Ute Heinrich sprach im Namen der zahlreichen Kollegen, als sie zum Schluss erklärte: " Es ist schön, zu sehen, dass unsere Schülerinnen sich auch jenseits von guten Ergebnissen bei Mathe-, Englisch- und Deutschklausuren nicht nur der Elternschaft, sondern auch einem großen Publikum in gelungener Weise präsentieren können."

Als Schulleiter bedankte Michael Lemkens sich abschließend bei all den Personen, die das Konzert ermöglicht hatten. Sein besonderer Dank galt auch den vier Damen von der Elternpflegschaft - zu ihnen zählten Sandra Michalski und Maria Wanders - die den Ausschank der Getränke beim Konzert übernommen hatten.

(RP)