Xanten: Lichterwanderungen des HBV sind sehr beliebt

Xanten : Lichterwanderungen des HBV sind sehr beliebt

Auf der Jahresversammlung des Heimat- und Bürgerverein Lüttingen wurde Klaus Kaja bestätigt.

"Alles für das Dorf" lautet die Devise beim Heimat- und Bürgerverein (HBV) in Lüttingen. Dies wurde bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Vereins erneut offenbar. Als "herausragend" würdigte Vorsitzender Klaus Kaja zahlreiche Einsätze und Unterstützungen, auch in Form von finanziellen Zuwendungen: "Alles geht eins zu eins in das Gemeinwohl", ob an die Sportjugend des SSV, die jungen "Tanzmäuse", die Schützenbruderschaft, ASV-Jugend oder für das jährliche Ferienzeltlager für 100 Kinder.

Eine Fülle ehrenamtlichen Engagements ging alleine von den "zwölf Aposteln" auch in 2012 wieder aus. Weitere tausend gesetzte Blumenzwiebeln sollten den Blütenteppich rund um die Hütte weiter verdichten. Dort soll jetzt der inzwischen morsche Weidenzaun mit Unterstützung der Firma Hülskens und von Klaus Schmithüsen erneuert werden. Die Umwandlung der Gedenkstätte am Tausendjahrstein, die Schüler-Beköstigung beim Jubiläum der Hagelkreuzschule durch die Apostel, ebenso bei der Übergabe der "neuen" Salmstraße waren neben den üblichen Arbeiten angesagt.

Immer größeres Interesse zeigen Besucher an der Fischerhütte und zum regelrechten "Renner" sind die Lichterwanderungen rund um den See geworden — aus geplanten drei wurden letztlich sieben. Höhepunkte waren wieder das Fischerhüttenfest und der "Adventszauber" mit Musik und Geschichten auf dem Dorfplatz nach dem Konzert mit Chorgemeinschaft und Lüttinger Bläserkreis in der Kirche. Gerd Böllerschen dankte für die NABU, dass die Apostel wieder beim Kopfweidenschnitt zahlreich im Einsatz waren. "Apostelin" Marlene Hermsen hatte dabei wieder eine köstliche Erbsensuppe gereicht. Bei der Reinigung der Nistkästen im Dorf wurden gleich zehn neue zusätzlich aufgehängt.

Silvia Kruse konnte von Erfolgen der Tanzmäuse berichten (dritte Plätze beim Wettbewerb in Hasselt). "Es läuft", konnte der Vorsitzende feststellen, nachdem er einstimmig für drei weitere Jahre wiedergewählt war. Geschäftsführer Hans-Josef Heveling und Beisitzer Ludger Rodermond fanden ebenso einmütige Bestätigung bei den Vorstandswahlen. Die Entlastung war nach bestätigter exzellenter Kassenführung durch Verwalter Leo Sensen von den Kassenprüfern Hans-Gerd Wonning und Detlef Achterberg vorangegangen.

"Ehren-Teller" überreichte der Vorsitzende für besondere Leistungen und "Fleißarbeit" an Geschäftsführer Hans-Josef Heveling, Käthi Rinnen und Marlene Hermsen. Lob erntete auch Ludger Rodermond für manche "tolle Idee und deren kreative Umsetzung".

In der Versammlung übergab HBV-Mitglied Benedikt Rodermond zum wiederholten Male eine Spende der Deutschen Bank. Zu den weiteren Gönnern gehörten Erich-Ludwig Jungk, Wilfried Paßen, Hans-Josef Krötz, Klaus Schmithüsen, Thomas Schopmanns, die Aktiven des ASV Neunauge und die Sparkasse am Niederrhein.

(TR)
Mehr von RP ONLINE