1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Landhaus Köpp in Xanten verteidigt Michelin-Stern

Auszeichnung für Xantener Koch :  Jürgen Köpp verteidigt Michelin-Stern

Der Xantener Koch Jürgen Köpp hat erneut einen Michelin-Stern bekommen. Die Restaurantkritiker loben seine Küche als „handwerklich top“. Dafür führen sie gern „in die tiefste Provinz“. Köpp hält die Auszeichnung nun schon seit 29 Jahren.

Das Landhaus Köpp in Xantens Ortsteil Obermörmter gehört weiter zu den besten Restaurants in Deutschland. Inhaber und Koch Jürgen Köpp hat vom Guide Michelin erneut einen Stern bekommen. Er freue sich sehr über diese Auszeichnung, sagte Köpp unserer Redaktion. „Der Stern ist wichtig für unser Restaurant, er ist ein Aushängeschild.“ Köpp hält den Stern nun seit 29 Jahren ohne Unterbrechung. Er hatte das Landhaus vor 30 Jahren eröffnet.

„Jürgen Köpp bleibt seinem Stil seit der Eröffnung des Restaurants im Jahr 1991 treu“, loben die Restaurantkritiker vom Guide Michelin. Seine Küche beschreiben sie wie folgt: „Klassik pur, ohne großes Tamtam, dafür handwerklich top und sehr produktorientiert.“ In der Region sei er zu einer „festen Größe“ geworden, das liege „an seinem Geschick, Klassisches grundsolide, aber niemals angestaubt auf den Teller zu bringen“. Dafür fahre man auch gern „in die tiefsten Provinz – denn das Köpp‘sche Landhaus liegt zwischen Wiesen und Weiden in der Abgeschiedenheit des direkt am Rheinbogen gelegenen kleinen Obermörmter“.

Für den Guide Michelin werden regelmäßig Restaurants in Deutschland getestet. Die besten Köche erhalten einen, zwei oder drei Sterne. In der neuen Ausgabe, die am Freitag vorgestellt wurde, sind insgesamt 310 Sterne-Restaurants aus ganz Deutschland aufgelistet, darunter ein neues Drei-Sterne-Restaurant, drei neue Zwei-Sterne-Restaurants und 25 neue Restaurants mit einem Stern. Im Vorjahr hatte der Restaurantführer 308 Sterne-Restaurants aufgelistet.

Trotz der Corona-Krise waren die Michelin-Inspektoren auch im vergangenen Jahr unterwegs gewesen. Die Restaurants hatten einige Monate schließen müssen, waren aber Anfang des Jahres und auch im Sommer geöffnet gewesen. Wann die Restauranttester bei ihm waren, wisse er nicht. Sie meldeten sich nicht an. Dass aber am vergangenen Freitag die Ergebnisse bekannt gegeben werden, sei angekündigt worden. Er sei vorher sehr angespannt gewesen. „Dieser Druck ist aber auch wichtig“, sagte Köpp. „Man muss weiter Respekt davor haben.“

(wer)