Konzertabend in der Jukuwe in Xanten Die Musikfamilie ist gewachsen

Xanten · Der Konzertabend „La Familia“ in Xanten bietet Bands aus der Region die Möglichkeit, vor einem größeren Publikum aufzutreten. Dieses Mal waren Musiker vom ganzen Niederrhein dabei.

 Secand Date war eine der Bands, die am Samstagabend in der Jukuwe auftraten.

Secand Date war eine der Bands, die am Samstagabend in der Jukuwe auftraten.

Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Beim Konzertabend „La Familia“ in der Jugendkulturwerkstatt (Jukuwe) in Xanten sind am Samstagabend sechs Bands aus der Region aufgetreten. Es seien Künstler vom gesamten Niederrhein gewesen, darunter auch „viele neue Gesichter“, berichtete Philip Gralla vom Förderverein der Jukuwe. „Die Familie ist gewachsen.“

„La Familia“ ist seit 2008 ein Treffen der Musikszene aus der Region. Bands verschiedener Stilrichtungen bekommen die Möglichkeit, vor einem größeren Publikum aufzutreten. In Xanten und Umgebung sei „La Familie“ der einzige Konzertabend dieser Art, sagte Gralla. Dieses Mal traten auf: Sepp, Second Date, Habitat 49, True Voodoo, Sembra & Balou, Squeaky Wheels.

Veranstaltet wird „La Familia“ vom Förderverein der Jukuwe. Die Mitglieder unterstützen die Arbeit der Jugendkulturwerkstatt ehrenamtlich. Sie organisieren regelmäßig Konzerte und andere Angebote für junge Menschen in Xanten.

Konzerthinweis Im März tritt die Xantener Band Barber‘s Clerk in der Jukuwe auf und feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

(wer)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort