1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Kurpark-Pflege in Xanten: Stadt prüft Vorschlag der Jungen Union

Grünanlagen in Xanten : Stadt prüft JU-Vorschlag für Kurpark-Patenschaften

Die Stadtverwaltung möchte den Vorschlag der Jungen Union, dass Bürger Patenschaften für den Kurpark übernehmen können, prüfen. „Sehr gut kann ich mir das als Übernahme von Pflegepatenschaften für Beete und Bäume vorstellen“, sagt Bürgermeister Thomas Görtz.

Der Vorschlag der Jungen Union, dass Bürger Patenschaften für den Kurpark übernehmen können, wird von der Stadtverwaltung geprüft. Das teilte Bürgermeister Thomas Görtz mit. „Grundsätzlich begrüße ich bürgerschaftliches Engagement für das Gemeinwohl, deshalb finde ich den Vorschlag der JU auch gut“, sagte Görtz auf Anfrage unserer Redaktion. Mit den Patenschaften ließen sich die Bürger noch stärker in das „Projekt Kurpark“ einbinden. Die Stadtverwaltung müsse aber klären, wie sich Patenschaften konkret umsetzen ließen. „Sehr gut kann ich mir das als Übernahme von Pflegepatenschaften für Beete und Bäume vorstellen.“ Ob dagegen die Errichtung von zusätzlichen Beeten durch Bürgerpatenschaften sinnvoll sei, werde er mit Fachleuten besprechen. „Der Charakter und das Gesicht des Kurparks als Gesamtkonzept müssen auf jeden Fall erhalten bleiben und dürfen nicht durch viele einzelne, nicht aufeinander abgestimmte Pflanzbereiche unterschiedlichster Art und Gestaltung verloren gehen.“ Wenn die Stadtverwaltung den Antrag der JU geprüft hat, legt sie ihn mit einer Einschätzung dem Rat vor, der darüber abstimmt.

(wer)