Xanten: Kurpark: Der Ostwall erhält weitere Abfalleimer

Xanten: Kurpark: Der Ostwall erhält weitere Abfalleimer

Im Ostwall des Kurparks werden vermutlich weitere Abfalleimer aufgestellt. Das erklärte Bürgermeister Thomas Görtz im Bürgerforum auf Nachfrage. Dagegen konnte er noch keine zusätzlichen Sitzbänke zusagen, will das aber prüfen lassen.

Auch bei der Brücke über den Graben auf der Querverbindung von B 57 und Ostwall können sich noch Änderungen ergeben. Das recht hohe Geländer werde eventuell geändert, damit es auch für Kinder einen Fallschutz darstelle.

Unklar ist weiterhin, ob bestimmte Stellen in der Stadt Xanten videoüberwacht werden sollen. Mögliche Standorte wären der Abenteuerspielplatz im Ostwall, das Gradierwerk im Westwall und die Skateanlage im Ostwall. Man wolle erst die Umsetzung einer Datenschutzgrundverordnung der EU abwarten, sagte Görtz. Eine Videoüberwachung käme auf alle Fälle teuer; schon die Konzentration auf bestimmte Orte würde eine, so Görtz, hohe fünfstellige Summe kosten. Zum Hintergrund: In den vergangenen Monaten waren mehrmals Fälle von Vandalismus im Kurpark bekannt geworden. Lampen wurden umgetreten oder besprüht.

(kump)