Xanten: Kunsthistorikerim studiert im Xantener Museum

Xanten: Kunsthistorikerim studiert im Xantener Museum

Museen sind Lernorte - so sagen es Kultur- und Bildungsexperten. Das gilt für Museumsbesucher jeglichen Alters, die auf ihrem Rundgang zahlreiche Schätze kennenlernen. Darüber hinaus absolvieren Studenten ihr Praktikum im Stiftmuseum, um Erfahrungen für ihr Berufsleben zu sammeln. Die Kunsthistorikerin Vita Kalnina hat sich im Rahmen ihres Praktikums im Stiftsmuseum gezielt darauf vorbereitet, in einer Gästeführung Kunst zu vermitteln. Die öffentliche Führung findet statt am Mittwoch um 12.30 Uhr. Das Angebot ist kostenlos. Kalnina stellt in ihrer Führung die Kunstwerke des ehemaligen Johannesaltars ins Zentrum.

Der Altar stand bis zum zweiten Weltkrieg im Xantener Dom. Heute sind die einzelnen wertvollen Skulpturen und das Altargemälde im Stiftsmuseum Xanten ausgestellt. Der Altar hat eine bewegte Geschichte. Seine Entstehung vollzog sich über Jahrhunderte. Seine Ausstattung umfasst unter anderem eine "Johannesschüssel" und eine "Apokalyptische Frau". Sein ehemaliger Standort im Xantener Dom ist die alte Taufkapelle. Im Rahmen ihrer Führung wird die junge Wissenschaftlerin den Altar gleichsam wieder zum Leben erweckt. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

(RP)
Mehr von RP ONLINE