1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Kultursommer mit Klassik, Rock und Oper

Xanten : Kultursommer mit Klassik, Rock und Oper

Mit der Unterstützung der Volksbank Niederrhein und der Rheinischen Post bietet Xanten im August ein buntes Programm mit sechs Veranstaltungen. Zur Premiere kommt Peter Wölke mit "Musicals in Concert" in die Domstadt.

Peter Wölke weiß, wovon er spricht. Er ist nicht nur Vollblutmusiker, der mit der eigenen Band auf allen großen Bühnen gespielt hat, sondern seit vielen Jahren auch erfolgreicher Veranstalter. Vor allem von Musical-Galas. "Xanten ist eine tolle Adresse",sagt der Voerder, der sich darauf freut, im Sommer erstmals mit "Musicals in Concert" in die Römerstadt zu kommen. "Durch die großartigen Veranstaltungen im APX hat Xanten einen sehr guten Ruf. Wir freuen uns, mal nicht nach München oder Berlin zu reisen, sondern gleich in der Nachbarschaft auftreten zu können. Schließlich fahre ich im Sommer oft mit dem Rad nach Xanten."

"Toast Hawaii" führt zurück in die Welt der 50er und 60er Jahre. Foto: Privat

Vom Konzept des Kultursommers Xanten ist Wölke so überzeugt, dass er auch einen Teil des Risikos mitträgt. Das gilt nicht für alle Veranstaltungen, aber insgesamt haben Sabine van der List und Beate Spira von der TIX ein gutes und abwechslungsreiches Programm vorbereitet, so dass der neue Kultursommer funktionieren sollte.

"Die Zauberflöte" gibt es am 24. August auf der Bühne an der Karthaus. Foto: nn

Beim zweiten Anlauf nach der für die Stadt teuren Jedermann-Erfahrung setzt man auf eine neue Spielstätte. Auf dem Parkplatz am Rathaus mit der Karthaus im Rücken soll der organisatorische Aufwand in Grenzen gehalten werden. Das Gelände ist abfallend, so dass man keine Tribüne braucht, um für gute Sicht zu sorgen. Die Bühne wird stehenbleiben, ansonsten kann wochentags natürlich weiterhin geparkt werden. Durch die Einbindung des Restaurants Einstein, das sich um das Catering kümmert, und des Hauses der Begegnung, etwa für die Künstlergarderobe, wird vieles einfacher. Bis zu 800 Sitzplätze stehen zur Verfügung.

"Wir bieten Kultur für jeden Geldbeutel für die Bürger von Xanten und Gäste. Besonders wichtig war mir bei der Planung die 50-prozentige Ermäßigung auf die Eintrittskarten für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre", erklärt Kämmerer Thomas Görtz.

Möglich wird die Veranstaltungsreihe durch die Unterstützung der Sponsoren. Die Volksbank Niederrhein ist ebenso im Boot wie die Rheinische Post. "Wir freuen uns, dazu beitragen zu können, in Xanten einen weiteren kulturellen Schwerpunkt setzen zu können, von dem die ganze Region profitiert", so Dieter Hackstein, Vorstand der Volksbank Niederrhein. Die Premiere des Kultursommers gestaltet Peter Wölke. Am Samstag, 16. August, 20.30 Uhr, ist "Musicals in Concert" zu sehen. Prominente Musical-Solisten wie Lynelle Jonsson, Mark Polak und Maria Jane Hyde singen live und begleitet von der Rainbow-Showband die schönsten Musicalmelodien. Am Sonntag, 17. August, führt das Theater an der Nie(h)burg die Gäste dann zurück in die bunte Welt der 50er und 60er Jahre. "Toast Hawaii" heißt die Show mit Liedern wie "Kriminaltango" und "Ganz Paris träumt von der Liebe". Am zweiten Wochenende ist das Mercator-Ensemble der Duisburger Philharmoniker zu Gast. "Mozart und mehr"heißt das Programm am Samstag, 23. August. "Die Zauberflöte" bringt das Veranstaltungsbüro Paulis am Sonntag, 24. August, auf die Bühne hinter der Karthaus.

Carlo Goldonis "Diener zweier Herren" wird vom Münchener Sommertheater aufgeführt (Samstag, 30. August). Gerockt wird beim großen Finale. "Let's spend the Night together" heißt die Rolling-Stones-Show, die das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel mit Livemusik des Lippe-Saiten-Orchesters am 31. August auf die Bühne bringt.

(RP)