Kreis Wesel: VdK fordert Seniorenticket für den Nahverkehr

Bus und Bahn im Kreis Wesel : VdK fordert günstiges Seniorenticket für den Nahverkehr

Der Verband kritisiert das Angebot von Bus und Bahn im Kreis Wesel. Aus seiner Sicht ist es zu teuer und bietet dafür zu wenig.

Der Sozialverband VdK spricht sich für ein Seniorenticket im Kreis Wesel aus. Die Fahrkarten seien im Moment für viele Rentner zu teuer, kritisiert der Kreisverband im Gespräch mit der Redaktion. Deshalb solle es ein billigeres Monatsticket für ältere Menschen geben. Vorbild sei das Bundesland Hessen, das ein Seniorenticket für 365 Euro im Jahr einführen wolle. Damit sollen Menschen über 65 Jahre für umgerechnet einen Euro am Tag Bus und Bahn fahren können. So etwas wünscht sich der VdK auch für den Kreis Wesel. Nach Berechnungen des Verbandes kostet es Menschen ab 60 Jahren bisher mindestens 90 Euro, wenn sie den öffentlichen Nahverkehr einen Monat lang nutzen wollen. Auch den Preis eines Sozialtickets hält der VdK mit knapp 39 Euro für zu hoch.

Ein günstigeres Ticket nutze aber nur etwas, wenn auch ein Bus fahre, sagte Xantens VdK-Vorsitzender Volker Markus. Es sei aber schon schwierig, mit dem öffentlichen Nahverkehr das Krankenhaus am Stadtrand zu erreichen oder zum Arzt zu fahren. Wer auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sei, müsse sich für eine solche Fahrt einen ganzen Tag Zeit nehmen, weil der Bus nur morgens und abends fahre. Markus sprach sich deshalb für einen Ausbau der Verbindungen aus. „Für mich gehört das zwingend dazu, sonst bringt auch ein Seniorenticket nichts.“

Der VdK stützt seine Forderung auf die Einschätzung seiner Mitglieder. Demnach seien viele ältere Menschen mit dem Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Kreis Wesel unzufrieden. Abends und am Wochenende fehlten Bus- und Bahn-Verbindungen, kritisiert der Verband. Er befürchtet weitere Einschnitte in den nächsten Jahren. Nach Ansicht des VdK muss das Angebot bei Bus und Bahn dagegen ausgebaut werden, „um die Akzeptanz des ÖPNV zu stärken“. In dieser Frage werde der Druck auf die Politik steigen, weil die Bevölkerung älter werde und damit mehr Menschen auf den ÖPNV angewiesen seien. Der VdK hat im Kreis Wesel 12.525 Mitglieder.