1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Kreis Wesel: INzidenz sinkt unter 50

Corona-Pandemie : Inzidenz sinkt im Kreis Wesel unter Schwellenwert von 50

Der Trend der vergangenen Tage hält an: Am Donnerstag ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel weiter gesunken und erstmals seit mehr als zwei Monaten wieder unter den Schwellenwert von 50 gefallen. Setzt sich diese Entwicklung fort, sind weitere Lockerungen möglich.

Im Kreis Wesel sind in den vergangenen Tagen weniger neue Infektionen gemeldet worden als noch im April. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist deshalb deutlich gesunken. Am Donnerstag fiel sie sogar unter den Schwellenwert von 50, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet. Demnach liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag bei 47,2. Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG) fiel sie damit zum ersten Mal seit Februar wieder unter den Schwellenwert von 50. Aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Pandemie im Kreis Wesel finden Sie auch hier.

Sollte sich der Trend fortsetzen, sind weitere Lockerungen im Kreis Wesel möglich. Dafür muss die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter 50 bleiben. Das schreibt die Corona-Schutzverordnung für NRW vor. Dann kann das NRW-Gesundheitsministerium für den übernächsten Tag die Lockerungen in Kraft setzen. Dazu gehört, dass Restaurants auch ihre Innenbereiche öffnen dürfen. So werden auch die Kontaktbeschränkungen gelockert, und Konzerte sind auch innerhalb von Gebäuden erlaubt (mit negativem Corona-Test und Mindestabstand). Einen Überblick über die aktuellen Corona-Regeln im Kreis Wesel finden Sie hier.

(wer)