1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Kreis Wesel: Gastronomie sucht händeringend Mitarbeiter

Offene Stellen nach Ende des Lockdowns : Gastronomie im Kreis Wesel sucht händeringend Mitarbeiter

Monatelang musste die Gastronomie im Kreis Wesel geschlossen bleiben, vor einer Woche durfte sie innerhalb weniger Tage öffnen – nun suchen die Betriebe Mitarbeiter. Und schon vorher war die Nachfrage nach Arbeitskräften größer als das Angebot gewesen.

Nach dem Ende des Lockdowns und der Wiedereröffnung fehlen den Restaurants, Hotels, Cafés und Gaststätten Mitarbeiter. Die Agentur für Arbeit in Wesel berichtet von einer starken Nachfrage nach Arbeitskräften für die Gastronomie, wie eine Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. Allein in der vergangenen Woche seien knapp 40 neue Stellen eingegangen, insgesamt seien im Kreis Wesel rund 110 Arbeitsplätze zu besetzen. Gesucht würden verschiedene Qualifikationen: vom Koch bis zur Servicekraft. „Wie bereits vor der Pandemie ist die Nachfrage nach Arbeitskräften stärker als das Angebot an Arbeitskräften“, erklärte die Sprecherin der Agentur für Arbeit Wesel. Erschwerend komme hinzu, dass manche Arbeitskräfte, die geringfügig beschäftigte waren, während des Lockdowns ihren Job in der Gastronomie verloren und sich deshalb umorientiert hätten. Zwischenzeitlich hätten sie zum Beispiel in den weiter geöffneten Bereichen des Einzelhandels eine Stelle angenommen. Ob sie in die Gastronomie zurückkehrten, bleibe abzuwarten. Zudem seien auch in der Gastronomie noch einige Mitarbeiter in Kurzarbeit. Dadurch seien Entlassungen vermieden worden, und die eingearbeiteten Mitarbeiter stünden den Betrieben sofort wieder zur Verfügung, wenn sie gebraucht würden. Das impliziere auf der anderen Seite, dass diese Kräfte zurzeit nicht auf dem Markt verfügbar seien. Mit zunehmenden Öffnungen von Restaurants, Cafés und Hotels sei aber damit zu rechnen, dass der Markt wieder mehr in Schwung komme.

(wer)