1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Kreis Wesel: Frauen Union lädt Weißen Ring zum "Politischen Frühstück" ein

Politisches Frühstück in Sonsbeck : Frauen Union kümmert sich um den Opferschutz

Referent Heinz Schayen spricht beim „Politischen Frühstück" im Sonsbecker Kastell über die Arbeit der Opferhilfe Weißer Ring.

Geraten Opfer in unserer Gesellschaft zu sehr in Vergessenheit? Welche Rahmenbedingungen benötigen wir in Nordrhein-Westfalen beim Opferschutz? Wie können wir als Gesellschaft Initiativen und Projekte unterstützen und was kann die Politik tun, um die aktuelle Situation zu verbessern? Um diese Fragen zu erörtern, lädt die Frauen Union (FU) der CDU im Kreis Wesel für Samstag, 31. August, um 9.30 Uhr ins Kastell in Sonsbeck zu ihrem „Politischen Frühstück“ ein. Dabei steht das Thema Opferschutz im Mittelpunkt.

„Häufig stehen die Täter, deren Motive und das Strafmaß vor Gericht im Fokus der Berichterstattung. Während die Täter oft zeitlich begrenzte Strafen erhalten, haben Opfer oft lebenslänglich mit den Folgen der Taten zu kämpfen“, erklärt FU-Kreisvorsitzende Anika Zimmer.

Karl-Heinz Schayen, Leiter der Außenstelle Weißer Ring Kleve und Wesel, diskutiert mit CDU-Frauen in Sonsbeck. Foto: FU

Vor über 40 Jahren hat der Weiße Ring seine Opferhilfe aufgenommen. In Deutschland kümmern sich über 3000 ehrenamtliche, ausgebildete Helfer um Kriminalitätsopfer und deren Familien. Der Verein bietet in 400 Außenstellen Unterstützung, Beistand und Beratung für Betroffene an. Einer von ihnen ist Karl-Heinz Schayen, Leiter der Außenstelle Weißer Ring Kleve und Wesel. Er wird am Frühstückstisch als Referent erwartet und über die Arbeit des Opferschutzes informieren.

Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von sieben Euro erhoben. Es wird um einen Anmeldung bis Mittwoch, 28. August, per E-Mail an info@fukreiswesel.de oder in der CDU-Kreisgeschäftsstelle unter Tel. 0281 22037 gebeten.

(RP)