Sonsbeck: Kleines Paradies: Motorikwände für den neuen Spielplatz in Labbeck

Sonsbeck: Kleines Paradies: Motorikwände für den neuen Spielplatz in Labbeck

Bauhof-Trupp der Gemeinde legte sich mächtig ins Zeug, um in Labbeck einen schicken Platz für Kinder zu schaffen. Die Sparkasse krönte den Einsatz.

Mit rund 350 Tonnen Sand, neuen Spielgeräten und Wegen, aber vor allem mit viel Liebe zum Detail haben Dominik Hartjes und Johannes Kanders den neuen Spielplatz in Labbeck gestaltet. "Unser gesamtes Team vom Bauhof hat hier in den vergangenen Monaten neben vielen anderen Aufgaben wirklich tolle Arbeit geleistet", sagte Bürgermeister Heiko Schmidt beim Besuch auf dem komplett umgestalteten Platz. Ortsvorsteherin Hildegard Pieper stimmte zu: "Für die vielen Familien mit Kindern ist hier mit Kreativität und Fleiß ein kleines Paradies entstanden."

Als i-Tüpfelchen fehlte dann kurz vor dem Ende der Arbeiten noch ein Angebot für die ganz Kleinen. Mit einer Spende der Sparkasse am Niederrhein stellte die Gemeinde schließlich drei Motorikwände auf.

Noch im Frühjahr war der alte Spielplatz vom viel genutzten Dorfplatz aus kaum zu sehen. "Dichte Sträucher verhinderten, dass die Eltern ihre Kinder beobachten konnten", so Heiko Schmidt. Außerdem sei ein großer Bereich eine regelrechte Betonwüste gewesen.

"Nachdem der Dorfplatz schon seit längerem wirklich ein Schmuckstück ist, wollten wir gerne auch diesen Bereich aufwerten", beschreibt Hildegard Pieper die Ausgangslage. Doch eines stand fest: Mit einer Ausschreibung und der Vergabe des Auftrags an Firmen wäre aus dem Wunsch der Labbecker Familien vermutlich so schnell nichts geworden. Gerade deshalb hatte der Bürgermeister beim Ortstermin sichtlich Spaß.

(RP)