Kita Hoppetosse in Vynen feiert 20. Geburtstag

Kita Hoppetosse in Vynen : Zum Geburtstag gibt’s Gesundes

Ein neues Projekt der Kita Hoppetosse in Vynen soll der Gesundheitsförderung dienen.

Erzieher und Kinder der Hoppetosse in Vynen haben am Dienstag den 20. Geburtstag der Kindertagesstätte gefeiert. Dabei stellten sie ein neues Projekt für die Gesundheitsförderung vor: „Daumen hoch für Kita-Kids“. Den Kindern wird damit vermittelt, wie sie gesund leben können.

Die Hoppetosse hatten 1999 als Kindergarten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit zwei Gruppen und 50 Kindern begonnen. Durch die zusätzliche heilpädagogische Ausbildung der Leiterin Birgit Düpont war es möglich, zunächst zwei, später fünf Kinder mit erhöhtem Förderbedarf aufzunehmen. 2003 wurde eine Gruppe in eine inklusive umgewandelt, die fünf Kindern mit und zehn Kindern ohne Förderbedarf tagsüber eine Heimat gab. 2010 folgte die Zertifizierung zum Familienzentrum durch das sogenannte Pädagogische-Qualitätsinformationssystem (Pädquis). Seit 2015 ist die Kita Hoppetosse auch ein von der Deutschen Krebs-Gesellschaft anerkannter Sonnenschutz-Kindergarten.

Heute werden in der Kindertagesstätte vier Kinder mit Förderbedarf betreut. Die Kinderbetreuung für Dreijährige und jünger Kinder (U 3) wurde auf sechs Plätze ausgebaut. Insgesamt werden 42 Kinder von sieben pädagogischen Mitarbeitern betreut, zu denen auch eine Sprach-Heilpädagogin und eine Kinder-Physiotherapeutin gehört.

(RP)