Kreis: Keine Belege ans Finanzamt senden

Kreis: Keine Belege ans Finanzamt senden

Wesel (RP) Das Finanzamt in Wesel hat darauf aufmerksam gemacht, dass mit der Steuererklärung für 2017 grundsätzlich keine Belege mehr eingereicht werden müssen. Die Belege sind aufzubewahren und nur noch auf konkrete Nachfrage des Finanzamts vorzulegen. "Die Abgabe der Steuererklärung für 2017 wird deutlich einfacher", sagt Kordula Gall, Leiterin des Finanzamts Wesel. "Erstmalig müssen die Bürger mit der Einkommensteuererklärung nur noch dann Belege an das Finanzamt senden, wenn diese in den Formularen ausdrücklich verlangt werden.

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sie erstmals einen Behinderten-Pauschbetrag beantragen", erläutert Gall. "Bei Bedarf fordert das Finanzamt die Belege an, die es sehen will. Da-zu sind die Belege mindestens bis zum Abschluss des Besteuerungs-verfahrens aufzubewahren", erklärt Gall weiter. Sie empfiehlt, die Steuererklärung elektronisch abzugeben.

(RP)