1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Karl-Heinz Florenz kündigt seinen Rückzug an

Xanten : Karl-Heinz Florenz kündigt seinen Rückzug an

Der Europa-Abgeordnete aus Neukirchen-Vluyn will zur nächsten Wahl im Jahr 2019 nicht mehr antreten.

Nach nahezu 30 Jahren als niederrheinischer Abgeordneter im Europa-Parlament hat Karl-Heinz Florenz angekündigt, bei der nächsten Europa-Wahl im Jahr 2019 nicht mehr anzutreten. Florenz, der jüngst seinen 70. Geburtstag gefeiert hatte, teilte dies am Freitag in einer Sitzung des Bezirksvorstandes der CDU Niederrhein in Krefeld mit.

"Europa war fast 30 Jahre meine große Passion, aber jetzt ist die Zeit gekommen, der jungen Generation den Staffelstab zu übergeben", wird der Neukirchen-Vluyner in einer Mitteilung der CDU zitiert. "Große Errungenschaften in der Klima- und Abfallpolitik sowie in der Tabakkontrolle haben meine politische Laufbahn zu einer sehr erfolgreichen gemacht. Dabei standen die Anliegen des Niederrheins, durch seine Grenzlage und in der Mitte Europas, immer im Zentrum meines Handelns."

Der Landwirt bedanke sich bei den Menschen in der Region für "langjährige Treue und Unterstützung". Der CDU-Bezirksvorsitzende Günter Krings erklärte, Florenz sei engagiert für Europa eingetreten, habe aber auch den Finger in die Wunden gelegt. "Humorvoll aber gleichzeitig klar stand er für seine politischen Überzeugungen ein."

  • Energie sparen zahlt sich in barer
    Klimaschutz in Neukirchen-Vluyn : Unternehmen wollen mit „Ökoprofit“ Energie sparen
  • Julia Zupancic ⇥Foto: CDU
    CDU-Fraktionschefin aus Moers : Julia Zupancic will für Landtagsmandat kandidieren
  • Bärbel Bas spricht regelmäßig im Deutschen
    Duisburger Abgeordnete Bärbel Bas : In Karl Lauterbachs Schatten

Die Kreis Weseler CDU-Vorsitzende Sabine Weiss (MdB) bezeichnete Florenz als einen herausragenden politischen Vertreter der CDU im Kreis Wesel, der gerne strittige Themen zur Diskussion stellte und damit viele Erfolge in den Politikfeldern Umwelt- und Verbraucherschutz erzielt habe.

Der Niederrhein-Vorstand der CDU ist sich darüber einig, dass der Bezirksverband im ersten Halbjahr 2018 über einen Nachfolger für Florenz als CDU-Kandidaten für das Europa-Parlament beraten wird.

(RP)