In Sonsbeck wurde mit Purzelbäumen, die einmal um die Welt reichen sollen, am Weltrekordversuch des Deutschen Turner-Bundes teilgenommen.

Weltrekordversuch in Sonsbeck: Einmal um die Welt purzeln

Für den Weltrekordversuch des Rheinischen Turnerbundes wurden in Sonsbeck 5979 Purzelbäume gesammelt.

40.075 Kilometer. So weit ist es, um einmal die Weltkugel zu umrunden. Der Rheinische Turnerbund (RTB) hat im Zuge der Kinderturntage am kommenden Wochenende, 9. bis 11. November, zu einer ganz besonderen Aktion aufgerufen: „Mit Purzelbäumen um die Welt“.

Stichtag der Aktion war der 27. Mai, der Welttag des Purzelbaums. Seit diesem Tag wurde bundesweit ein halbes Jahr lang die beliebte Bodenrolle auf den Turnmatten gemacht. Ziel ist es, so viele Meter zu erreichen wie möglich. Jede Gemeinde konnte teilnehmen und ihren Beitrag zum Weltrekordversuch leisten.

„Bei so etwas Verrücktem müssen wir einfach mitmachen“, sagt Gabriela Peters vom Offenen Ganztag (OGS) in Sonsbeck. Zusammen mit Marita Gesthüsen vom Pfarrbeirat St. Maria Magdalena und der inklusiven DRK-Kita Lichtgarten sammelte sie in den letzten zwei Monaten fleißig Purzelbäume. Denn die Sonsbecker Kinder starteten verspätet, wie Gestüsen berichtet: „Eigentlich hatten wir nur eine kleine Aktion für den 9. September, dem Weltkindertag, geplant. Doch schnell trafen wir hier vor Ort auf Begeisterung und haben einfach weiter gerollt“, sagt Gesthüsen erfreut.

  • Purzelbaum-Weltrekord : Mit Purzelbäumen einmal um die Erde

„Mehr Bewegung für alle Kinder“ lautet das diesjährige Motto der bundesweiten Initiative des Deutschen Turner-Bundes (DTB) und dessen Landesturnverbänden. Dabei steht die Bewegungsförderung von Kindern im Alter zwischen drei und sieben Jahren im Vordergrund. „Der Purzelbaum ist eines der zentralen Elemente aus dem Kinderturnen. Es ist ein Schlagwort, das alle kennen und wo jeder mitmachen kann“, erklärt Torsten Hartmann, Pressesprecher des DTB, die Idee, das Ganze mit Purzelbäumen umzusetzen.

Das kam bei den Kindern der OGS und der Kita Lichtgarten gut an, bestätigt Gesthüsen. Überall wurde seither gepurzelt was das Zeug hält. Manches Kind hat dabei sogar die 200er-Marke überschritten. Doch nicht nur die Kinder purzelten kräftig mit. Auch ein paar Eltern versuchten sich auf den blauen Turnmatten und musste feststellen, dass sie etwas aus der Übung gekommen sind. Doch ganz egal wie und wo – der Spaß stand stets im Vordergrund. Mit einem beachtlichen Ergebnis.

Bislang zählen Gabriela Peters und Marita Gesthüsen insgesamt 5979 Bodenrollen. Dabei zählt ein Erwachsenen-Purzelbaum zwei Meter und einer von Kindern ein Meter. Zusammen addiert ergibt das die stolze Länge von 6271 Metern, die bis zum Wochenende an den RTB weitergegeben wird. Denn dann endet der Weltrekordversuch offiziell und alle Ergebnisse werden zusammen gerechnet. „Wir sind ganz überrascht von unserer großen Zahl und sind gespannt, ob es gelungen ist, die 40.075 Kilometer rund um die Welt zusammen zu purzeln“, sagt Gesthüsen.

Mehr von RP ONLINE