1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Hobbysportler aus Xanten läuft, schwimmt und radelt für Schule am Ring in Wesel

Hobbysportler aus Xanten : Flinke Beine treffen auf ein großes Herz

Der Xantener Hobbysportler Wolfgang Giesen läuft, schwimmt und radelt monatlich mehr als 100 Kilometer. Pro Kilometer spendet er 50 Cent an eine Schule für Kinder mit Handicap. Nun sucht er Unterstützer.

Als Jugendlicher hat Wolfgang Giesen Fußball gespielt, als junger Mann hat er Tap Dance (Stepptanz) betrieben. Nun hat der Xantener eine neue sportliche Leidenschaft. Er läuft. Seit 2010 regelmäßig. Weniger als Leistungssportler, sondern eher als Hobbyläufer – mit dem Ziel, einen guten Ausgleich zu seiner sitzenden beruflichen Tätigkeit zu haben. „Ich betreibe kein zielgerichtetes Training, um Bestzeiten zu erreichen“, sagt Giesen. Zeiten seien für ihn eher zweitrangig, betont er. Dennoch schätze er die Zugehörigkeit zu einem Verein. Und so trainiert Giesen im Lauftreff Vynen jede Woche dienstags und donnerstags mit vielen weiteren Sportlern zusammen.

Doch nicht nur die Ambition, seinen Körper fit zu halten, treibt den Xantener an. Schon lange hatte Giesen sich mit dem Gedanken beschäftigt, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Ende 2019 kam ihm dann die Idee, das Laufen mit wohltätigem Engagement zu verbinden. Sponsorenläufe waren Giesen bereits bestens bekannt, und so beschloss er, für jeden Kilometer, den er läuft, schwimmt oder radelt, ein Sponsorengeld einzusetzen.

Seit Januar protokolliert Giesen nun all seine gelaufenen, geschwommenen und mit dem Rennrad gefahrenen Kilometer. Für jeden zurückgelegten Kilometer hat er 50 Cent auf sein extra dafür eingerichtetes Konto eingezahlt. Ende Juni betrug die Spendensumme bereits 485,47 Euro, davon 30 Euro durch Dritte. „Es gibt viele Organisationen oder Projekte, die es wert sind, unterstützt zu werden“, betont Giesen. „Mir ist es allerdings wichtig, einen Bezug zu den Menschen zu haben, die ich unterstütze.“ Deshalb hat sich der Xantener für die Schule am Ring in Wesel entschieden, zu der er persönliche Kontakte pflegt.

Die sonderpädagogische Schule steht in Trägerschaft des Kreises Wesel und ist für Menschen mit besonderem Förderbedarf konzipiert. Zentrale Aufgabe ist die individuelle Förderung im Rahmen der geistigen Entwicklung. 189 Schüler im Alter zwischen sechs und 20 Jahren werden dort unterrichtet. „Die Einrichtung bedarf für außerschulische Aktivitäten jedoch finanzieller Unterstützung“, erklärt Giesen. Mit seinen Geldern, die er dem Förderverein der Schule zugutekommen lässt, trägt der Hobbysportler zur Finanzierung von Therapeutischem Reiten, von Ausflügen oder besonderen Unterrichtsmaterialien bei.

Schulleiter Michael Overlöper ist begeistert vom Engagement des Xanteners. Im Februar nahm Giesen an einem Benefiz-Fußball-Turnier an der Schule teil, bei dem auch das Maskottchen des Bundesligisten Schalke 04 zu Besuch war. Zum Dank für die Unterstützung erhielt Giesen ein T-Shirt der Schule. Er gehöre inzwischen zur Schulgemeinschaft, betonte Overlöper damals.

Gemeinsam mit dem Schulleiter und Anne Bongers als Vorsitzende des Fördervereins waren auch weitere Sportevents geplant, die aber der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen sind. Die Teilnahme aller Schüler an einer Laufveranstaltung steht hoch oben auf der Wunschliste des Xanteners.

Nun hofft Giesen auf die Unterstützung weiterer Sponsoren. „Uns in Deutschland geht es sehr, sehr gut, und jeder kann einen kleinen Teil seines Vermögens abgeben, und wenn es nur ein Euro pro Monat ist“, appelliert er. Zusagen der Firmen Geenen Wohnen, Kochen, Leben in Xanten und Roll-tech Fa. Reineke in Birten sowie der Physiotherapie in Vynen und dem Yoga-Studio „Yoga für dich in Xanten“ hat der Läufer bereits. Auf seiner Facebook-Seite „Wolfgang run for Charity in Xanten“ finden Interessierte eine Übersicht über Giesens Aktivitäten. Dort kann man unter anderem nachverfolgen, welche Strecken der Xantener absolviert und wie der Kontostand wächst.

Neben den gut 100 Kilometern Trainingsleistung, die jeden Monat zusammenkommen, nimmt Giesen auch regelmäßig an besonderen sportlichen Wettkämpfen teil. Drei bis fünf Wettläufe stehen in der Regeln in seinem Kalender. Mehrmals startete Giesen beim Triathlon in Xanten, absolvierte 300 Kilometer-Radfahr-Events an einem Tag, wanderte 100 Kilometer in weniger als 24 Stunden. Auch der „Venloop“ im niederländischen Venlo sowie der Silvesterlauf durch die Hees gehören zu Giesens bevorzugten Laufevents.