1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Haus am Stadtpark in Xanten: Sozialpraktikum unter Coronabedingungen

Haus am Stadtpark in Xanten : Wie ein Sozialpraktikum trotz Pandemie möglich ist

In Zeiten der Pandemie sind Praktika im sozialen Bereich schwer zu planen und durchzuführen. Deshalb haben das evangelische Altenzentrum Haus am Stadtpark und das städtische Stiftsgymnasium in Xanten zusammengearbeitet.

Beate Anhuf-Mölders, Leiterin des Sozialen Dienstes im Haus am Stadtpark, besuchte gemeinsam mit drei Bewohnern an zwei Tagen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen, um ihnen Einblicke in soziale Berufe zu gewähren. In einem durch eine Power-Point-Präsentation gestützten Vortrag stellte Beate Anhuf-Mölders zunächst ihr Berufsfeld und ihre Einrichtung vor, bevor auch die Bewohner ihre Erfahrungen teilten. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen.

In Kooperation mit der Fachschaft Religion wurde den Jugendlichen im Anschluss an den Vortrag die Möglichkeit zur Arbeit an Projekten für die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenzentrums gegeben, die ihnen eine kleine Freude machen oder auch die soziale Arbeit unterstützen sollten. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten unterschiedliche Projekte: Es wurden unter anderem Spiele entworfen, Fotoalben gestaltet oder Erinnerungsboxen gebastelt.

(RP)