Xanten: Hagelkreuzschule dankt Helfern

Xanten: Hagelkreuzschule dankt Helfern

Eltern und Förderverein machten das Projekt "Zirkus Lüttinelli" erst möglich.

Bisher galt: "In Lüttingen is Musike, dor danzen alle Pricke dor boven op den Dick". Nun tanzten alle 189 Kinder der Hagelkreuzschule in der Manege des Zirkus Lüttinelli auf der Schützenwiese - und das mit einem Riesenerfolg.

In fünf Vorstellungen am Ende der Pfingstwoche boten sie den vielen Besuchern in einem zweistündigen Programm etwas ganz Besonderes. Da blieb bei den vielen Besuchern kein Auge trocken, sei es vor Freude oder vor allem vor hochemotionaler Rührung beim Finale nach dem aktuellen Bourani-Song "Auf uns!".

Ein voller Erfolg wurde dieses erstmalige Zirkusprojekt in der Hagelkreuzschule durch die hervorragend funktionierende Zusammenarbeit zwischen dem Schulteam, den verschiedenen Vereinen und den vielen Gemeinschaften in Lüttingen. So gab es beim Zeltaufbau am Pfingstmontag, an allen Tagen während der Übungswoche, bei den Vorstellungen am Freitag und Samstag und schließlich beim Zeltabbau viele Helferinnen und Helfer aus dem Team der Schule und ganz besonders aus der sehr engagierten Elternschaft. Bis zu 60 Eltern waren dabei gleichzeitig im Einsatz.

  • Viersen : Zirkusprojekt für mehr Selbstbewusstsein

Den organisatorischen und logistischen Teil dieses Schulprojektes hatte schon vor Wochen der Förderverein übernommen: allen voran Matthias Heinrich als Vorsitzender, sowie Theo Bours, Frank Köhler, Miriam und Björn Kirchhausen, Ruth Mäteling und Barbara Willemsen als weitere Vorstandsmitglieder. Dabei boten gerade sie in der "heißen Phase" nach Pfingsten einen beispielhaften und unermüdlichen Einsatz. Die stellvertretende Kassiererin Daniela Postler hatte sich von Anfang an zusammen mit ihrem "Mitarbeiterteam" um das Catering mit Kaffee, reichlich gespendetem Kuchen, Hot Dogs und kühlen Getränken gekümmert und in den Vorstellungspausen alle Wünsche der Gäste bestens erfüllt.

Der Hagelkreuzgrundschule ist es nun ein besonderes Anliegen, allen Beteiligten an dieser Stelle noch einmal für ihr außergewöhnliches Engagement und ihre tatkräftige Unterstützung in ganz besonderer Weise zu danken. Schon jetzt steht für alle fest, dass die nächste Generation an Grundschulkindern in vier Jahren sagen kann: "Zirkus Lüttinelli ist wieder da!"

(RP)