1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Guide Michelin 2020: Landhaus Köpp verteidigt Michelin-Stern

Auszeichnung von Restaurantkritikern : Landhaus Köpp verteidigt Michelin-Stern

Das Landhaus Köpp in Xanten ist erneut mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Die Restaurantkritiker sind voll des Lobes.

Die renommierten Restaurantkritiker von Guide Michelin haben das Landhaus Köpp in Xanten-Obermörmter erneut mit einem Stern ausgezeichnet. „Ohne großes Tamtam, dafür handwerklich top und sehr produktorientiert, so kennt man die Küche von Jürgen Köpp, und er bleibt seinem Stil seit über 25 Jahren treu“, schreiben die Michelin-Tester und loben: „Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung.“ Insgesamt gibt es 48-Sterne-Restaurants in NRW. Köpp gehört seit 28 Jahren dazu. 1993 hatte er zum ersten Mal einen Michelin-Stern bekommen.

„Ich bin sehr glücklich“, sagte Jürgen Köpp unserer Redaktion, nachdem die Ergebnisse am Dienstagvormittag bekanntgegeben worden waren. „Ich war aufgeregt.“ Der Stern sei eine Auszeichnung, dadurch würden Menschen überregional auf sein Restaurant aufmerksam. „Der Stern ist für den Betrieb, aber auch für die Region wichtig.“ Die Micheln-Tester schreiben dazu: „Gerne fährt man dafür auch in die tiefste Provinz – denn das Köpp'sche Landhaus liegt zwischen Wiesen und Weiden in der Abgeschiedenheit.“

Wann die Restaurantkritiker bei ihm waren, könne er nicht sagen, erklärte Köpp. Die Michelin-Tester gäben sich nicht zu erkennen. Auf dem Stern würden er und seine Mitarbeiter sich aber nicht ausruhen. „Hochmut kommt vor den Fall“, erklärte er. „Wir müssen uns diesen Stern jedes Jahr neu erarbeiten und dafür kämpfen, dass wir dieses Niveau halten.“ Vier Restaurants in NRW haben in diesem Jahr ihren Stern verloren. Bundesweit haben 308 Restaurants einen oder zwei oder drei Michelin-Sterne.

Köpp wird seit Jahren auch von anderen Restaurantkritikern ausgezeichnet. Erst im November hatte er von den Gourmetkritikern von Gault & Millau 17 von 19,5 Punkten erhalten. In Nordrhein-Westfalen schnitten damals nur zwei Restaurants besser ab, acht weitere erhielten ebenfalls 17 Punkte.

(wer)