1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Grüne in Sonsbeck ziehen positive Bilanz für 2020

Zweitstärkste Fraktion : Sonsbecks Grüne ziehen positive Jahresbilanz

Zum Jahreswechsel ziehen die Sonsbecker Grünen eine positive Bilanz für 2020. Nach einem kompletten Wechsel des Vorstandes ein Jahr zuvor sei die Zahl der Grünen-Mitglieder in Sonsbeck sehr stark, um rund 30 Prozent, gestiegen.

Zum Jahreswechsel ziehen die Sonsbecker Grünen eine positive Bilanz für 2020. Nach einem kompletten Wechsel des Vorstandes ein Jahr zuvor sei die Zahl der Grünen-Mitglieder in Sonsbeck sehr stark, um rund 30 Prozent, gestiegen. „Die Weichen für eine konstruktive und erfolgreiche Arbeit waren somit gestellt, auch wenn viele Neumitglieder sich erst ins politische Geschehen der Kommunalpolitik einarbeiten mussten“, heißt es von Seiten der Ortspartei. Auch das Ergebnis der Kommunalwahl mit 15,6 Prozent der Stimmen habe den Aufwärtstrend bestätigt. Im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 sei das Ergebnis nahezu verdoppelt worden. Die Grünen zogen als zweitstärkste Fraktion mit vier Vertretern in den Rat. „Leider haben sich mit der noch knappen absoluten Mehrheit der CDU die Machtverhältnisse nicht wirklich verschoben“, resümieren die Grünen. „Um einen konstruktiven politischen Diskurs zu ermöglichen“, seien sie bereit, mit den anderen Parteien inhaltliche Gespräche zu führen und eventuelle Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten, „ohne den eigenen politischen Schwerpunkt aus den Augen zu verlieren“. So sei es mit der SPD und der BIS als gemeinsame Oppositionsparteien zu der Einigung gekommen, den zweiten stellvertretenden Bürgermeister zu stellen und auf einen zweiten Ausschussvorsitz zu verzichten. Im neuen Jahr wollen die Grünen intensiv an ihren Vorhaben aus dem Wahlprogramm arbeiten und ihre Ziele – vor allem im Hinblick auf den Klimaschutz – verfolgen. „Am liebsten im politischen Diskurs mit den anderen Parteien in Sonsbeck“, heißt es. Zudem bereite sich die Ortspartei schon auf den Wahlkampf zur Bundestagswahl vor. Sie hofft, „ein weiteres starkes Ergebnis einzufahren“.