Sonsbeck: Goosen schiebt den Krippenblues

Sonsbeck: Goosen schiebt den Krippenblues

Der Bochumer Kabarettist ist am 6. Dezember zu Gast im Sonsbecker Kastell

Frank Goosen schiebt den "Krippenblues". Und er tut dies nicht alleine in seinem stillen Kämmerlein, sondern in aller Öffentlichkeit: Am Mittwoch, 6. Dezember, um 20 Uhr ist der Kabarettist auf Einladung von SON'Kult im Kastell. In seinem Erfolgsprogramm beschäftigt sich der Kabarettist, der aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz nach vier Jahrzehnten als Weihnachtsgeschädigter schöpft, mit den besinnlichen, vor allem aber mit den weniger besinnlichen Seiten dieses Festes, das doch eigentlich nur ein Geburtstagsfest ist - "nur kommt das Geburtstagskind selten vorbei, um einen auszugeben".

Wann Weihnachten eigentlich anfängt, fragt (sich) Frank Goosen, und ob das Schmücken des Baumes wirklich Männersache ist. Und Rosenkohl als Beilage zu den Weihnachtsrouladen müsste unter das Verbot biologischer Kampfstoffe fallen, findet der 51-Jährige, der sich noch genau an das damals sehr beliebte achteckige schwarze Geschirr erinnern kann, das ihm seine Mutter 1986 zu Weihnachten schenkte - was er ganz richtig als Aufforderung wertete, demnächst doch bitte auf eigenen Füßen zu stehen! Das Geschirr kann er nicht mehr weiter verschenken an seine beiden Söhne. Wohl aber die Spielzeug-Lokomotiven und die Carrerabahn und die Fußball-Textilien. . .

  • Geldern : Gaby Köster kommt ins Sonsbecker Kastell

Karten (18 Euro) sind bei Creanda an der Walstraße und im Bücherbogen an der Hochstraße in Sonsbeck erhältlich. Sie können auch für 20 Euro unter www.son-kult.de erworben werden.

(jas)