1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Gesamtschule Xanten/Sonsbeck hält emotionale Feier trotz Corona-Auflagen

Gesamtschule Xanten/Sonsbeck : Emotionale Feier trotz Corona-Auflagen

Die Willi-Fährmann-Gesamtschule Xanten/Sonsbeck verabschiedete den zehnten Jahrgang. Insgesamt 161 Schüler machten ihren Abschluss. Viele von ihnen kommen nach den Sommerferien wieder.

An der Willi-Fährmann-Gesamtschule haben in diesem Jahr 161 Schüler ihren Abschluss nach der zehnten Klasse gemacht. Wegen der Corona-Pandemie seien die Zeugnisse bereits in der vergangenen Woche klassenweise in der Mensa überreicht worden, berichtete die Schulleitung. An der Feier habe jeweils ein Elternteil teilgenommen, es seien Video-Botschaften von Xantens Propst Stefan Notz und Bürgermeister Thomas Görtz abgespielt worden, auch die Klassenleitungen seien teilweise nur per Video-Livestream zugeschaltet gewesen. Weitere Personen und Gruppen hätten Video-Botschaften hinterlegen wollen, es habe aber nicht die Zeit gereicht, um alle Grüße abzuspielen. Die Schüler hätten als Geschenk einen personalisierten Mundschutz  mit Schullogo, Name, Klasse und den Namen der Klassenkameraden auf der Innenseite bekommen. Trotz oder gerade wegen der besonderen Bedingungen sei es eine emotionale Veranstaltung gewesen. Die Mensa sei von den Schulsozialarbeiterinnen, dem Mensa-Team und den Klassenleitungen in einen feierlichen Ort verwandelt worden. Die meisten Schüler seien festlich gekleidet gewesen.

Es sei schade gewesen, dass die Zeugnisübergabe unter diesen Bedingungen habe stattfinden müssen, gerade für diesen Jahrgang, erklärte die Schulleitung: „Der Abschlussjahrgang 2019/20 an der Willi-Fährmann-Gesamtschule war etwas ganz Besonderes.“ Es sei ein Team aus sechs Klassen gewesen, die zuvor zusammen sogar in Berlin auf Klassenfahrt gewesen seien. Auch durch andere Ausflüge seien die 161 Schüler zusammengewachsen, nun hätten sie wegen der Corona-Pandemie leider nicht gemeinsam feiern und sich voneinander verabschieden können. Die meisten zehnten Klassen planten aber, dass sie eine Feier nachholten, sobald die Bedingungen das wieder zuließen, teilte die Gesamtschule mit.

Von den 161 Schülern des zehnten Abschlussjahrgangs haben 75 den mittleren Schulabschluss mit der Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe erreicht (FORQ), zehn davon mit der Zusatzqualifikation zum direkten Besuch der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe. Weitere 38 erwarben den mittleren Schulabschluss (FOR), 46 den Hauptschulabschluss (HA10) und zwei den Schulabschluss AOSF im Bereich Lernen. Sehr viele Schüler hätten sich für die Oberstufe der Willi-Fährmann-Gesamtschule angemeldet und strebten dort das Abitur an, berichtete die Schulleitung. Andere starteten bald eine berufliche Ausbildung oder wechselten zu einer anderen Schule, zum Beispiel zu einem Berufskolleg.

(wer)