1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Gartenbaubetrieb Grütters für hervorragenden Vorgarten ausgezeichnet

Wirtschaft in Sonsbeck : Der „Edgar“ für Vorgärten geht nach Sonsbeck

Wichtige Auszeichnung im Kampf gegen die Vorgärten des Grauens.

Der Gartenbaubetrieb Grütters aus Sonsbeck ist „Edgar“ des Jahres. Der Preis wird verliehen vom Verband „Gärtner von Eden“, genossenschaftlicher Zusammenschluss von rund 50 renommierten Gartengestaltern im gesamten deutschsprachigen Raum und ist eine Auszeichnung für herausragende Leistungen.

Die Mitgliedsbetriebe sind allesamt spezialisiert auf Planung, Anlage und Pflege individueller, privater Gärten. Einmal im Jahr lobt die Genossenschaft unter ihren Mitgliedern den „Edgar“ aus. Bei dem Wettbewerb können die Mitgliedsbetriebe in fünf Kategorien realisierte Projekte einreichen und stellen sich zunächst der Beurteilung durch eine unabhängige Fachjury und anschließend durch ihre Edengärtner-Kolleginnen und -Kollegen.

Grütters stand jetzt in der Kategorie Vorgarten ganz oben auf dem Treppchen. Grütters-Geschäftsführer Erik Peters hat die Trophäe im Rahmen der Gärtner-von-Eden-Tagung in Düsseldorf in Empfang genommen. Er überzeugte Jury und Kollegen mit der Umwandlung eines großzügigen Vorgartens in einen ebenso heimeligen wie funktionalen Familiengarten in Geldern, der Teil eines Mehrgenerationengartens ist.

Die Jury lobte vor allem die gelungene Balance zwischen Wohnlichkeit und repräsentativem Charakter sowie die auf die ländliche Umgebung und die Architektur des Hauses gut abgestimmte Bepflanzung und Materialverwendung.

„Ich freue mich, dass wir gerade bei den Vorgärten gewonnen haben“, so Geschäftsführer Peters. „Man kann heutzutage, wo immer noch viel zu viele Vorgärten einfach mit Schotter zugeschüttet werden, eigentlich gar nicht oft genug sagen und zeigen, wie wichtig Gartengestaltung gerade vor dem Haus ist“, sagte Erik Peters.