Xanten: Ganz (un-)gewöhnlich: Ein Gottesdienst im Garten

Xanten: Ganz (un-)gewöhnlich: Ein Gottesdienst im Garten

Die Propsteigemeinde lädt zu Freiluftmessen ein - dort, wo die Gemeindemitglieder leben und ihre Freizeit verbringen.

Auch in diesem Jahr lädt die katholische Propsteigemeinde St. Viktor wieder zu Messen an (außer-)gewöhnlichen Orten der Gemeinde ein, und zwar Open Air. Nachdem sich dieses Angebot in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreute, werden auch in diesem Sommer Messen an besonderen Orten gefeiert. Das heißt: "Eigentlich sind die Orte ganz gewöhnlich, weil dort ansonsten das Alltagsleben stattfindet", sagt Kaplan Oliver Rothe. Gleichzeitig seien die Orte so außergewöhnlich, weil sie die Vielfalt und die Schönheit der Propsteigemeinde abbilden.

Die erste Messe im Rahmen der Open-Air-Gottesdienste findet am Samstag, 9. Juli, um 17 Uhr an der Fischerhütte in Lüttingen statt. Die Vorabendmesse in St. Pantaleon an diesem Tag entfällt. Die Chorgemeinschaft Lüttingen unter der Leitung von Paul Rammler unterstützt die Liturgie musikalisch. Die Fischerhütte in Lüttingen war auch in den beiden vergangenen Jahren schon Austragungsort der Messe Open Air. Dort prägt die Xantener Südsee die Atmosphäre der Messfeier.

Am Sonntag, 17. Juli, wird die Messe um 18.30 Uhr in der Beek an der Berta-von-Suttner-Straße 7 gefeiert. Im Garten der Familie Frücht ist ein Ort, an dem sonst gespielt und gearbeitet wird, also ein Ort des Alltags. An diesem Abend entfällt die Messe im Viktor-Dom.

  • Nachwuchs spielte miteinander : Nur Sieger beim Mini-Festival am Basketball in Xanten

Den Abschluss bildet am Samstag, 20. August, 18.30 Uhr, die Heilige Messe auf dem Deich hinter der Kirche St. Petrus in Obermörmter. Kaplan Oliver Rothe erklärt dazu: "Der Ort zeichnet sich durch seine besondere Nähe zum Rhein aus. Auch während der Messe ziehen dort die Schiffe auf dem Strom vorbei, der unsere Heimat so charakterisiert."

Die Messen werden jeweils durch Dialogpredigten auch in der Verkündigung besonders gestaltet. Kaplan Rothe wird gemeinsam mit unterschiedlichen Menschen aus der Gemeinde zum jeweiligen Evangelium predigen. Im Anschluss an die Heiligen Messen, zu denen alle eingeladen sind, findet jeweils eine kleine Begegnung statt.

Übrigens: Bei Regenwetter finden die Messen in den jeweiligen Kirchen statt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE