1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Film zeichnet Karl Leisners Lebensweg nach

Xanten : Film zeichnet Karl Leisners Lebensweg nach

Stiftsmuseum zeigt die Dokumentation, die jetzt auch im Bestand der Vatikanischen Sammlungen ist.

Der neueste Film über Karl Leisner gehört nun auch zum Bestand der Vatikanischen Sammlungen. Vor rund zwei Wochen konnte der Produzent und Regisseur Max Kronawitter seinen Dokumentarfilm an Papst Franziskus persönlich übergeben.

Dieser 60-minütige Dokumentarfilm ist jetzt auch im Stiftsmuseum Xanten zu sehen, am morgigen Donnerstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Lesesaal. Der Film zeichnet Karl Leisners Lebensweg nach anhand historischer Fotos und Filmausschnitte, aktueller Filmaufnahmen und nachgespielter Szenen.

Auf der Basis seiner Tagebücher kommt Leisner gleichsam selbst zu Wort. Der heute 101-jährige Hermann Scheipers, Stubengenosse von Karl Leisner in Dachau, erinnert sich an den außergewöhnlichen Häftling. Darüber hinaus kommentieren jene Bischöfe Leisners Werdegang, deren Vorgänger die geheime Priesterweihe ermöglicht haben: Der Münchener Kardinal Reinhard Marx, der Münsteraner Bischof Felix Genn und der französische Bischof Hippolyte Simon. Eine berührende Begegnung vor allem mit dem jugendlichen Karl zur Zeit seines Ringens um seine berufliche und private Zukunft. Der Eintritt ist frei.

Stiftsmuseum, morgen, 19.30 Uhr. www.stiftsmuseum-xanten.de

(RP)