1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Ehepaar Steinbring vergräbt Zeitkapsel an Spülstraße in Sonsbeck

Sonsbeck : Zeitkapsel in Baugrube an der Spülstraße vergraben

Das Bauherren-Ehepaar Benjamin und Camilla Steinbring hatte dazu eingeladen. Unter anderem ein Smartphone, eine MSV-Dauerkarte und Zeitungsausschnitte könnten nun von künftigen Generationen entdeckt werden.

(pm) Die an der Spülstraße machen weiterhin große Fortschritte. Das zur Hausnummer 1 gehörende Grundstück ist inzwischen freigeräumt, nebenan ist alles für die Grundsteinlegung des Wohnhauses vorbereitet, dass künftig die Hausnummer 3 tragen wird.

Dort hatten sich jüngst die Bauherren, das Ehepaar Benjamin und Camilla Steinbring, mit Vertretern der Volksbank, Bauleitung, Archtitekten, Maklern und auch einigen der künftigen Bewohner getroffen, um im Bereich der späteren Kellertreppe eine Zeitkapsel unter dem Haus zu versenken. In diese kamen unter anderem ein altes Smartphone, eine Dauerkarte des MSV Duisburg, ein Glücksstein, Baupläne sowie ein Zeitungsausschnitt.

Acht Wohnungen werden nun an der Spülstraße in den kommenden Monaten entstehen, zwei davon sind noch zu haben – eine mit 55 Quadratmetern und die andere mit 75 Quadratmetern Wohnfläche. Nachdem die Zeitkapsel in der Baugrube versenkt war, dankte Bauherr Benjamin Steinbring den Verantwortlichen für ihr Vertrauen.

Mehr Informationen zu den Wohnungen erteilt Herr Leuschner von der Volksbank Niederrhein unter 0281 9228001.