Xanten: Der VdK wächst und wächst

Xanten: Der VdK wächst und wächst

61 Neuzugänge verzeichnete der insgesamt 528 Mitglieder starke Sozialverband im vergangenen Jahr. Das ist ein Plus von 6,5 Prozent. Seit 2010 hat sich die Mitgliederzahl in Xanten sogar fast verdoppelt. Die treusten wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung geehrt.

Steigende Mitgliederzahlen beim Sozialverband VdK rufen beim SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider gemischte Gefühle hervor. "Es ist gut, dass es den VdK gibt. Es ist schlecht, dass es ihn geben muss", sagte er auf der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Xanten. Der VdK sei unverzichtbar. Viele Menschen würden dort Beratung suchen und Hilfe finden.

Der Zulauf ist enorm und ungebrochen, berichtete Vorsitzender Volker Markus. "Unsere Zugänge waren mit 61 Neu-Mitgliedern auf einem hohen Niveau. Durch Empfehlungen von Ärzten, Therapeuten, Pflegediensten, Reha-Einrichtungen und Verbandsmitliedern finden immer mehr Menschen zu uns." Trotz Wegzug oder Tod von Mitgliedern sei der Zuwachs unter dem Strich positiv gewesen. Zwei wesentliche Gründe für den Beitritt seien die kostenfreien Beratungen im Sozialrecht und die Veranstaltungen. Markus: "Mehrfach wurden Mitglieder bei Begutachtungen für die Feststellungen von Pflegeraden unterstützt. Durch die Anwesenheit eines unserer Vertreter konnte ihnen etwas von ihrer Angst, dem Stress oder der Nervosität genommen werden."

Zur Zeit gehören dem Xantener Ortsverband 528 Männer und Frauen an - ein Zuwachs gegenüber 2017 um 6,5 Prozent. Noch beeindruckender ist die langfristige Entwicklung. Seit 2010 hat sich die Mitgliederzahl fast verdoppelt.

  • Grevenbroich : Senioren-Union verdoppelt Mitgliederzahl

Der Sozialverband VdK versteht sich als eine bundesweit starke Sozialrechts-Lobby mit 1,8 Millionen Mitgliedern. Er vertritt Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien, ältere Arbeitnehmer bei rechtlichen Fragen und andere sozial benachteiligte Menschen. Doch auch die sozialen Kontakte werden in Form eines größeren Angebots an Veranstaltungen groß geschrieben. Einige, teilweise auch mehrtägigen Fahrangeboten sind gar schon früh ausgebucht und überzeichnet. Einmal im Monat findet in der Börse am Xantener Markt der Stammtisch statt, zu dem auch Nichtmitglieder eingeladen sind.

Für langjährige Mitgliedschaft ehrte Volker Markus im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche an der Kurfürstenstraße Wilhelm Jakubiak (50 Jahre), Karl Otten (30 Jahre), Friedrich Paetzold (25 Jahre), Bernhard Düpont und Doris Ingendahl (20 Jahre), und Adalberd Schülke (10 Jahre), außerdem Adalbert und Ursula Schülke (beide sind Mitglied für ihre Goldhochzeit) sowie Horst und Christel Ehrhardt (Diamantene Hochzeit).

(pek)