Baudenkmal in Sonsbeck Der alte Römerturm hat eine neue Haube

Sonsbeck · Das alte Dach mit Schindeln aus Eichenholz war für die historische Herberge absolut ungeeignet. Die Denkmalbehörde erlaubte daher den Umstieg auf altdeutschen Schiefer. Nun kann auch das Hochzeitszimmer wieder gebucht werden.

 Die Eigentümer haben die Corona-Pause genutzt, um das Dach des 18 Meter hohen Römerturmes neu eindecken zu lassen.

Die Eigentümer haben die Corona-Pause genutzt, um das Dach des 18 Meter hohen Römerturmes neu eindecken zu lassen.

Foto: vts

Der Eintrag in die Denkmalliste lässt wenig Zweifel an der Bedeutung des Gebäudes: „Der mächtige Rundturm aus Ziegelsteinen ist der letzte Rest der 1417 erneuerten Klever Burg. Bis gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Turm als Windmühle genutzt. Der Römerturm ist bedeutend für die Geschichte des Menschen und für Sonsbeck.“ Nun hat er ein neues Dach bekommen.