Reaktion auf steigende Zahlen Marienbaum hat wieder eine Corona-Teststelle

Marienbaum · In Xantens Ortsteil Marienbaum gibt es seit Mittwoch wieder eine Corona-Teststelle. An sechs von sieben Tagen der Woche ist sie jeweils mehrere Stunden lang geöffnet.

 Joe Alford vor der Corona-Teststelle in Marienbaum.

Joe Alford vor der Corona-Teststelle in Marienbaum.

Foto: RP/Markus Werning

Die Corona-Teststation in Marienbaum ist seit Mittwoch wieder geöffnet. In einem Container vor dem Schießstand-Gebäude der St.-Birgitten-Bruderschaft wird der Abstrich genommen. Die Teststation ist bis auf Weiteres montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. In Notfällen ist sie auch samstags telefonisch zu erreichen. Die Nummer steht am Container. Termine können online über die Seite der Firma Med1plus gebucht werden. Sie betreibt die Teststelle in Zusammenarbeit mit der St.-Birgitten-Bruderschaft. Mitglieder des Schützenvereins werden auch wieder ehrenamtlich mitarbeiten. Vorerst ist Joe Alford, freier Mitarbeiter von Med1plus, in der Teststelle. Der Marienbaumer ist vielen auch durch seine Tätigkeit als Ausbilder in Erste-Hilfe-Kursen bekannt.

Firma und Bruderschaft hatten die Teststelle gemeinsam im vergangenen Jahr eröffnet, damit es auch im Dorf ein solches Angebot gibt. Zunächst hatten sie dafür das Schießstand-Gebäude benutzt. Mittlerweile wird es aber wieder gebraucht, zurzeit wird es renoviert. Zudem war im Frühjahr die Nachfrage nach Corona-Tests gesunken. Deshalb war die Teststelle erst einmal geschlossen worden. Med1plus und Bruderschaft rechnen jetzt aber wieder mit einer wachsenden Nachfrage nach Tests.

(wer)