1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona-Regeln in Xanten: Was jetzt wieder möglich ist

Corona-Regeln gelockert : Was in Xanten jetzt wieder möglich ist

Im Kreis Wesel sind die Corona-Regeln weiter gelockert worden. Für den Einkaufsbummel ist kein Corona-Test mehr nötig, für die Außengastronomie auch nicht – aber im Restaurant, Café und im Nibelungen-Express muss er vorgezeigt werden. Ein Überblick für Xanten.

Im Kreis Wesel sind die Infektionszahlen soweit gesunken, dass seit Freitag neue Corona-Regeln gelten. Mehrere Einschränkungen werden aufgehoben, wie aus der Corona-Schutzverordnung für NRW hervorgeht. Einige Beispiele.

Einzelhandel Die Testpflicht ist weggefallen. Die Kunden müssen nicht mehr nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. Sie können die Modeboutiquen, Spielwarengeschäfte, Schuhmärkte und alle anderen Läden einfach betreten. Dadurch sei das Einkaufen wieder „locker und ungezwungen“ möglich, es kehre ein „Gefühl der Normalität“ zurück, sagt Claudia Wonning von der Modeboutique Zsa Zsa. Aber sie erinnert auch daran, „dass das Virus nicht weg ist“. Sie wolle deshalb weiter „respektvoll mit der Situation umgehen“, zumal sie als Ladenbesitzerin eine Verantwortung gegenüber Kunden und Mitarbeitern habe.

Baumarkt Für die Baumärkte gilt dasselbe wie für den übrigen Einzelhandel: Es ist kein Corona-Test mehr notwendig und auch kein Termin. Aber die Kunden müssen weiter einen Mundschutz tragen und die übrigen Corona-Regeln beachten.

  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel
  • Regelungen zur Corona-Pandemie : Gastronomie, Handel, Freizeit – das gilt jetzt in diesen NRW-Städten
  • Corona-Impfung (Symbolbild).
    Corona-Pandemie : Ärzte-Verband beklagt zu geringe Impfstoff-Lieferung

Maskenpflicht in der Fußgängerzone Die Maskenpflicht auf Marsstraße, Kurfürstenstraße und Marktplatz wird aufgehoben. Sie wird am Wochenende schon nicht mehr kontrolliert. Am Freitag wurden bereits die Schilder entfernt. Hintergrund sind die gesunkenen Infektionszahlen und die allgemein gelockerten Regeln, erklärte Ordnungsamtsleiter Noah Decker.

Gastronomie Gäste dürfen jetzt auch wieder drinnen bewirtet werden, also in der Eisdiele, im Café, im Restaurant, im Hotel oder in der Gaststätte. Sie müssen dann aber nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. In der Außengastronomie gilt diese Pflicht nicht mehr: Wer draußen sitzt, im Biergarten oder auf der Terrasse, muss keinen Corona-Test vorlegen.

Nibelungen-Express Xantens Bimmelbahn darf wieder fahren. Wer Lust auf eine Stadtrundfahrt hat, muss nachweisen, dass er getestet, geimpft oder genesen ist – er muss auch einen Mundschutz tragen. Der Nibelungen-Express fährt zwischen 11 Uhr und 17 Uhr (letzte Fahrt). Die Haltestellen sind an der Tix, am Hafen Xanten und am APX. Die kostenlose Buchungshotline lautet: 0800 9419855. „Ich freue mich, dass ich Gästen unsere schöne Stadt wieder zeigen darf“, sagt Ralf Graumann vom Nibelungen-Express.

Archäologischer Park (APX) Das Freiluftmuseum ist schon seit einer Woche wieder geöffnet (10 bis 18 Uhr). Zurzeit ist der Eintritt frei. Ein Test ist nicht notwendig, bisher musste aber ein Zeitfenster-Ticket gebucht werden. Das fällt jetzt weg: Der APX kann also ohne Anmeldung besucht werden. Aber: Besucher müssen ihre Kontaktdaten angeben. Deshalb wird eine Online-Registrierung empfohlen. Am Eingang ist es auch möglich. dauert aber länger.

Museum Seit Freitag ist kein Termin und keine Anmeldung mehr nötig. Ein Museumsbesuch ist also wieder spontan möglich. Ob ein Corona-Test erforderlich ist, sollte vorher erfragt werden. Und: Besucher müssen sich registrieren und ihre Kontaktdaten angeben, es gelten auch weiter die Mundschutz- und Abstandsregeln (wie anderswo auch). Das Stiftsmuseum ist dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr sowie sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Siegfriedmuseum kann täglich zwischen 10 und 17 Uhr besucht werden. Auch das Geldmuseum in Wardt öffnet wieder: am Sonntag von 14 bis 17 Uhr, dann wieder zu den üblichen Öffnungszeiten.

Stadtführung Die Tourist-Information Xanten (Tix) bietet wieder Stadtführungen an: am Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr einen offenen Altstadtrundgang, am Sonntag außerdem um 13 Uhr einen Klompen-Spaziergang in traditionellen Holzschuhen. Der Treffpunkt ist jeweils die Tix-Geschäftsstelle an der Kurfürstenstraße. Dort können Teilnehmer auch ihre Kontaktdaten angeben (das ist vorgeschrieben), eine vorherige Anmeldung wird empfohlen. Ein Corona-Test ist nicht erforderlich. Die Rundgänge kosten zwischen zwei und 5,50 Euro (Altstadt) oder zwischen 3 Euro und 8 Euro (Klompen).

Minigolf / Tretboot / Wasserski Die Freizeitanlagen an der Xantener Nord- und Südsee sind wieder geöffnet, auch die Biergärten und das Plaza del Mar – das Restaurant öffnen den Innenbereich am Samstag um 11 Uhr. Beim Bootsverleih, Adventure-Golf und Wasserski ist kein Corona-Test mehr erforderlich. Für die Gastronomie gelten die allgemeinen Corona-Regeln: draußen ohne Test, drinnen mit (oder Nachweis über Impfung oder Genesung). Die Segelschule an der Xantener Nordsee nimmt den Lehrbetrieb wieder auf.

Naturbad Im Kreis Wesel dürfen alle Bäder wieder öffnen. Aber wer in der Xantener Südsee schwimmen möchte, muss sich noch gedulden – und auf wärmeres Wetter warten: Das Freizeitzentrum Xanten (FZX) will die Naturbad-Saison am Donnerstag, 3. Juni, einleiten. Betriebsleiter Wilfried Meyer macht die Öffnung an Fronleichnam aber von zwei Faktoren abhängig: „Die Witterung muss stimmen und die Wassertemperatur der Xantener Südsee bei mindestens 18 Grad liegen.“

Kletterpark Der Adventurepark darf seit einer Woche wieder öffnen. Klettern ist samstags, sonntags und feiertags zwischen 11 und 18 Uhr möglich. Besucher müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. Außerdem gelten die übrigen Corona-Regeln und Besucher werden gebeten, vorher ein Formular mit Kontaktdaten auszufüllen, es kann von der Homepage heruntergeladen werden: www.adventurepark-xanten.de. Buchungen sind per Mail und telefonisch möglich, info@adventurepark-xanten.de und Tel. 02801 9879472.

(wer)