1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona-Pandemie im Kreis Wesel: Die Zahlen vom 16-10-2020

Entwicklung der Pandemie : Kreis Wesel meldet 45 neue Infektionen in 8 Kommunen

In acht Städten und Gemeinden des Kreises Wesel sind weitere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt kommen 45 Fälle dazu. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter: auf 45.

Im Kreis Wesel sind weitere 45 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte die Kreisverwaltung am Freitag mit. Die neuen Infektionen verteilen sich auf acht Kommunen: Dinslaken (7), Kamp-Lintfort (10), Moers (9), Neukirchen-Vluyn (2), Rheinberg (6), Schermbeck (3), Wesel (6) und Xanten (2).

Das geht aus der neuen Statistik zur Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Wesel hervor. In der Regel veröffentlicht die Verwaltung montags bis freitags um die Mittagszeit die aktuellen Zahlen. Einen Schwerpunkt, also ein sogenanntes Cluster wie zum Beispiel nach einer Hochzeitsfeier, gebe es im Moment nicht, sagte ein Sprecher der Kreisverwaltung auf Nachfrage. Es handle sich um einen allgemeinen Anstieg der Corona-Fälle.

Durch die 45 neuen Infektionen steigt die Gesamtzahl der bisher positiv getesteten Menschen im Kreis Wesel auf 1721. Von ihnen gelten 1413 Frauen und Männer wieder als genesen. Das sind 120 mehr als in den beiden vergangenen Tagen gemeldet wurden. Unterm Strich sinkt deshalb die Zahl derjenigen, die aktuell in Quarantäne sind, weil sie gerade erst positiv getestet wurden und noch andere anstecken könnten, um 75 auf 275 Personen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter. Nach Angaben der Kreisverwaltung lag sie am Freitagmittag bei 45. Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) hatte am Morgen die Zahl 43,3 gemeldet. Das LZG bekommt die Daten vom Kreisgesundheitsamt und aktualisiert seine Übersicht einmal am Tag um Mitternacht. Dadurch kommen die unterschiedlichen Werte zustande.

Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Bei der Frage, ob die Regeln in einer Region wieder verschärft werden, ist die Zahl eine Orientierungsgröße. Am Donnerstag und Freitag hatte der Kreis Wesel die Warnstufe von 35 überschritten. Er kündigte deshalb schärfere Regeln an. Der nächste Grenzwert liegt bei 50.

Für die einzelnen Städte und Gemeinden werden vom Kreis Wesel am Freitag folgende Zahlen gemeldet (Stand: 16. Oktober 2020, 12 Uhr):

  • Alpen (12.450 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 26, davon genesen: 22.
  • Dinslaken (67.469 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 297, davon genesen: 237. Gestorben: 4.
  • Hamminkeln (26.861 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 64, davon genesen: 51. Gestorben: 1.
  • Hünxe (13.532 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 48, davon genesen: 41. Gestorben: 2.
  • Kamp-Lintfort (37.425 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 162, davon genesen: 131. Gestorben: 7.
  • Moers (103.680 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 484, davon genesen: 417. Gestorben: 5.
  • Neukirchen-Vluyn (26.991 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 93, davon genesen: 73. Gestorben: 5.
  • Rheinberg (31.004 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 124, davon genesen: 96. Gestorben: 1
  • Schermbeck (13.643 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 65, davon genesen: 54.
  • Sonsbeck (8725 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 31, davon genesen: 19. Gestorben: 3
  • Voerde (35.996 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 106, davon genesen: 91. Gestorben: 1
  • Wesel (60.295 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 145, davon genesen: 121. Gestorben: 1.
  • Xanten (21.644 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 76, davon genesen: 60. Gestorben: 3.
  • Kreis Wesel insgesamt (459.715 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 1721. Davon genesen: 1413. Aktuell in Quarantäne: 275. Gestorben: 33.