1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona-Krise: Volksbank erklärt, welche Hilfe es gibt

Kurzinterview Guido Lohmann : „Es ist stark, wie die Politik reagiert“

Der Volksbank-Chef erklärt, wie Betriebe und Freiberufler jetzt an Zuschüsse kommen können.

Das Land NRW stockt die vom Bund beschlossenen Soforthilfen für kleine Betriebe, Solo-Selbstständige und Freiberufler mit einem eigenen Programm auf. Beide Hilfsprogramme müssen über das Land beantragt werden. Das ist ab Freitagmittag möglich.

Herr Lohmann, ab dem heutigen Freitag können die ersten Soforthilfen von Bund und Land beantragt werden. Wer ist antragsberechtigt, wie hoch sind die Zuschüsse und wo gibt es die nötigen Formulare?

Guido Lohmann Die Soforthilfen richten sich an gewerbliche und gemeinnützige Unternehmen sowie Freiberufler (auch Künstler) mit jeweils bis zu maximal 50 Beschäftigten, aber auch an Solo-Selbständige. Die Landesregierung NRW hat das Hilfsprogramm des Bundes in dieser Woche sogar noch aufgestockt, so dass in unserem Bundesland je nach Unternehmensgröße einmalige Zuschüsse zwischen 9000 Euro bis zu 25.000 Euro bereitgestellt werden. Klar ist natürlich, dass nur diejenigen zuschussberechtigt sind, die auf Grund der Corona-Krise tatsächlich auch unter erheblichen wirtschaftlichen Beeinträchtigungen leiden. Das gesamte Antragsverfahren läuft ausschließlich online über das NRW-Wirtschaftsministerium unter www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020. Hier können auch noch weitere Details nachgelesen werden. Daneben können freischaffende Künstler ebenfalls nur online über das NRW-Ministerium für Kultur- und Wissenschaft unter www.mkw.nrw/informationen_Corona-Virus Zuschüsse von bis zu 2000 Euro erhalten. Insgesamt finde ich es stark, was die Politik in den letzten Tagen in die Umsetzung gebracht hat.

Müssen die Zuschüsse zurückgezahlt werden?

Lohmann Nein, diese einmaligen Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden!

Welche Unterstützung bietet die Volksbank Niederrhein darüber hinaus für ihre Kunden an?

Lohmann Wir haben mit unserem 25 Millionen Euro Sonderfonds schon in der letzten Woche sehr schnell reagiert, um Unternehmen, Freiberuflern und Selbständigen schnellstmöglich helfen zu können. Daneben halten wir ein ganzes Paket an weiteren Unterstützungsmöglichkeiten bereit, die wir im Gespräch mit unseren Kunden individuell erörtern. Es ist wichtig, sich für eine sorgfältige Analyse trotz des Druckes ausreichend Zeit zu nehmen, um am Ende auch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Natürlich verschaffen wir unseren Kunden – wo immer es möglich ist – Zugang zu den umfassenden Corona-Sonderprogrammen von KfW, NRW-Bank oder Bürgschaftsbank. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass sowohl die staatlichen Banken als auch die Volksbank nur da neue Kredite bereitstellen können, wo die Chance gesehen wird, dass die Betriebe diese Zusatzbelastungen auch irgendwie auf Dauer stemmen können. Darüber hinaus haben wir gerade unser Soforthilfe-Programm Privatkunden aufgelegt. Hier geht es darum, unseren Privatkunden mit unbürokratischer und vor allem schneller Unterstützung individuell zur Seite zu stehen, damit sie die Krise auch wirtschaftlich gut überstehen können.