1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona Kreis Wesel: Ausbreitung des Coronvirus verlangsamt sich wieder

Corona-Pandemie im Kreis Wesel : Ausbreitung des Virus verlangsamt sich wieder

Die neuen Zahlen geben Grund zur Hoffnung: Der Kreis Wesel meldet auch am Mittwoch nur zwei weitere Corona-Fälle. Nach dem deutlichen Anstieg in der vergangenen Woche scheint die weitere Ausbreitung des Virus vorerst wieder gebremst worden zu sein.

Im Kreis Wesel ist das Coronavirus bei zwei weiteren Menschen nachgewiesen worden. Sie leben in Moers und Kampf-Lintfort. In den anderen Kommunen gab es am Mittwoch keinen neuen Fall. Insgesamt sind bisher im Kreis Wesel 788 Infektionen nachgewiesen worden.

Kostenpflichtiger Inhalt In der vergangenen Woche war die Zahl innerhalb weniger Tage deutlich angestiegen, nachdem mehrere Mitarbeiter eines Fleischbetriebs in Moers positiv auf das Virus getestet worden waren. Insgesamt wurden in der Belegschaft 55 Infektionen nachgewiesen. Am Dienstag meldete der Kreis aber nur noch zwei neue Fälle, am Mittwoch jetzt ebenfalls, und beide haben keinen Bezug zum Fleischbetrieb, wie eine Sprecherin des Kreises auf Nachfrage sagte.

Von den 788 Menschen, die bisher im Kreis Wesel positiv getestet wurden, gelten 623 als genesen (rund 79 Prozent). 25 sind gestorben. 140 gelten aktuell als erkrankt und sind in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz ist wieder etwas gesunken: von 23,5 auf 20,7. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Bund und Länder hatten sich darauf geeinigt, dass bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50 über eine Verschärfung der Corona-Regeln in der betroffenen Region nachgedacht werden muss, so wie im Kreis Gütersloh.

  • Betriebsgelände der Firma Öztas in Moers.
    Corona-Tests von Dönerfleischbetrieb ausgewertet : 55 Öztas-Mitarbeiter aus Kreis Wesel unter positiv Getesteten
  • Aushang auf dem Betriebsgelände der vorübergehend
    Pandemie im Kreis Wesel : Corona-Verdachtsfall im Johannes-Rau-Haus in Moers
  • Viele junge Leute hielten sich in
    Höhere Fallzahlen bei Infektionen : Am Niederrhein droht Corona-Alarm

Für die einzelnen Städte und Gemeinden wurden vom Kreis Wesel am Mittwoch folgende Zahlen gemeldet (Stand: 1. Juli 2020, 12 Uhr):

Alpen (12.450 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 15, davon genesen: 15.

Dinslaken (67.469 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 105, davon genesen: 97. Gestorben: 2.

Hamminkeln (26.861 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 38, davon genesen: 35. Gestorben: 1.

Hünxe (13.532 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 29, davon genesen: 27. Gestorben: 2.

Kamp-Lintfort (37.425 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 73, davon genesen: 51. Gestorben: 7.

Moers (103.680 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 239, davon genesen: 135. Gestorben: 4.

Neukirchen-Vluyn (26.991 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 42, davon genesen: 38. Gestorben: 3.

Rheinberg (31.004 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 49, davon genesen: 46.

Schermbeck (13.643 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 40, davon genesen: 37.

Sonsbeck (8725 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 16, davon genesen: 13. Gestorben: 3.

Voerde (35.996 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 58, davon genesen: 54.

Wesel (60.295 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 59, davon genesen: 52. Gestorben: 1.

Xanten (21.644 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 25, davon genesen: 23. Gestorben: 2.

Kreis Wesel insgesamt (459.715 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 788, davon genesen: 623, aktuell in Quarantäne: 140. Gestorben: 25.

Quelle: Kreis Wesel. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf den Stand vom 30. Juni 2019.

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!